17/18

Hallo meine Lieben,

ich wünsche euch einen wunderschönen, wundertollen, farbenfrohen Start ins neue Jahr 2018. Ich hoffe ihr hattet eine wunderschöne Nacht! Meine Nacht war bunt, sprachlos und füßelnd mit den besten und schönsten Menschen,die ich dieses Jahr in mein Herz schließen durfte. BROGA ❤ Lasst uns gemeinsam auf Reisen gehen, Liebe fühlen und den ganzen „Neinsagern“ und linken Personen in den Arsch treten. Wieso sollten wir sowas ins neue Jahr mitnehmen und wieso sollten wir uns überhaupt Vorsätze machen, die wir Jahr für Jahr nicht einhalten?

Es ist der Druck von unserer Gesellschaft…Wir machen uns Vorsätze unsere Geschenke sollen noch größer werden, weil jeder zeigen soll wie gut es ihm geht. Die Egomanen regieren die Welt und spielen mit Atombomben, als wären es kleine Playmobil-Männchen. „Was hast du dir für das neue Jahr vorgenommen?“ – NICHTS! Einfach gar nichts…ich hoffe nur das dieses Jahr etwas ruhiger wird, als das letzte.

Mein Jahr hat mich wieder einiges gelehrt und mich wachsen lassen. Es hat mich wachsen und zweifeln lassen. Meine Abgründe aufgezeigt und mich ohne Vorwarnung hineingestoßen. Ich wollte mein Leben aufgeben und nicht einmal das ist mir gelungen. Der ständige Kampf mit mir selbst hat bis jetzt noch keinen Sieger gekürt. Meine Gutmütigkeit wurde schamlos ausgenützt und meine Freundschaft weggeschmissen. Die größten Ängste, Wahrheiten und Wunden aufgerissen und als Waffe gegen mich verwendet.

IMG_5065

Anfang des Jahres habe ich meinen Arbeitsplatz verloren, weil ich einen Blogeintrag veröffentlicht hatte in dem ich eine Person mit Darth Vader verglichen und als Arschkriecher bezeichnet hatte. Im Nachhinein hätte ich eher schreiben sollen, dass er ein armes, kleines und homophobes Würstchen ist. Personen zu diskriminieren und zu mobben aufgrund ihres Geschlechts, ihrer Orientierung oder Hautfarbe ist einfach das letzte. Er ist das letzte…Sehr wahrscheinlich wird auch der Verräter aus den eigenen Reihen meinen Blog lesen und ich möchte mich bedanken. Danke! Danke, dass du meinen Blog weitergegeben hast! Ihr habt euch alle ins eigene Bein geschossen. Ich wurde angeschrien von Führungspersonen, weil sie sich nicht zu helfen wussten. Ich wurde im Stich gelassen, weil niemand seinen Mann gestanden hat. Ich war der Täter, weil ich die Wahrheit ausgesprochen bzw. ausgeschrieben habe. Jemanden zu mobben bis er in eine Depressive Episode fällt ist natürlich auch völlig ok. Ich hatte gerade das ganze vergessen und schon kam das nächste männliche Ungeheuer in mein Leben…aber lasst uns beginnen…

Lasst uns beginnen mit einem ganz besonderen Shoutout…Ein Shoutout an die Person, die bei mir gewohnt hat. Die auf meine Kosten ihre Wohnung eingerichtet bekommen hat und mit mir gespielt hat, als wäre ich ein Tischkicker. Wahrheit – Ehrlichkeit – Freundschaft? Diese Eigenschaften sind Fremdwörter für den „Sauvage-DJ“… Ausgesaugt und aus dem Leben entfernt. Es gibt Menschen, die auf den ersten Blick einen ganz anderen Eindruck machen und dann plötzlich ihre Maske ablegen. Er hat die Maske abgelegt nachdem er alles hatte. Wohnung, Essen, Mixer und Aufmerksamkeit. Anfangs war er dankbar und gab sich verletzlich…er wollte Mitleid. Er bekam Mitleid, ein Herz und meine Freundschaft. Ich hätte von Anfang an vorsichtiger sein sollen. Ja, das hätte ich wohl sein sollen…Seine Lügen haben ihn wie eine Lawine begraben und er hat es nicht einmal gemerkt. Seit langer Zeit hatte ich mich einem Menschen geöffnet und wurde maßlos enttäuscht. Ich wollte nicht mehr und habe eine Dummheit gemacht, die nicht funktioniert hat. Er hätte mich fast alles gekostet…mein Geld, mein Leben, meine Liebe und mein Glauben an die Menschen. Mein Glauben an die Ehrlichkeit. Alles was mir von ihm geblieben ist sind zwei Tattoos und eine riesige Gleichgültigkeit ihm gegenüber.

IMG_5060

Nach diesen ganzen Geschichten hatte ich angefangen an mir selbst zu zweifeln. Bin ich wirklich so ein schlechter Mensch? Ich habe die Schuld wie immer an mir selbst gesucht und alles analysiert und mich damit Tag und Nacht beschäftigt. Meine Kreativität ging zu dieser Zeit verloren und meine Texte, Gedichte und auch Gedanken wurden dunkel. Sie waren aussichtslos und farbenlos. Mein winzigster Lichtblick war die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch…

Das Gespräch sollte mein Leben wieder auf eine andere Bahn lenken und hat es auch…Nach Jahren habe ich das Gefühl in der Arbeitswelt angekommen zu sein. Respektiert zu werden so wie ich bin. Meine Kreativität einbringen zu können und Menschlichkeit zu spüren. In dieser Zeit habe ich ganz besondere Menschen und Freundschaften schließen können. In seinem Leben trifft man immer wieder Personen, die einem zeigen das es noch Hoffnung gibt. Hoffnung in die Ehrlichkeit, Treue und Freundschaft. Man braucht nicht viele Wörter und man versteht sich trotzdem. Eine kleine Geste bedeutet viel und jedes lachen erfüllt das Herz mit Freude. Ich habe eine ganz besondere junge Frau gefunden, die mir sehr viel bedeutet und wir gemeinsam durch das eine oder andere Tief gegangen sind immer Hand in Hand. Die Wege trennen sich und die Verbindung bleibt bestehen, weil sie besonders ist.

Besonders ist es, weil sie immer an meiner Seite ist…Wenn ich von gewissen Personen durch den Dreck gezogen werde, weil sie nicht wissen was sie wollen oder vorgeben etwas zu sein was sie nicht sind. Tag für Tag denke ich an diese eine Person. Den Kerl, der mich nicht verlieren wollte. Der mich hübsch und interessant gefunden hat…der mich in den Arm genommen hat und nicht wollte das ich gehe. Der, der mit mir geschlafen hat um mich danach in ein völlig falsches licht zu stellen. Es gibt Menschen, die haben zwei Seiten an sich…Die eine, die richtige – ehrliche und dann die andere, die gesellschaftliche – „normale“…Sie wollen dem Norm entsprechen und wissen eigentlich gar nicht ob sie glücklich damit sind.
In seinen Armen habe ich mich gut gefühlt, obwohl ich es anfangs abgewiesen habe. Er hat eine Freundin und ich wollte nichts zerstören. Er wollte mich im Nachhinein zerstören und hätte es beinahe geschafft. Sind seine Lügen eine Flucht vor sich selbst? Wir haben die ganze Nacht geredet, nachdem sein bester Freund gegangen war und plötzlich kam folgender Satz „mich macht das alles so geil“…
Habe ich nun den ersten Schritt gemacht oder war es nur eine Art chemische Reaktion…? Wollte er es nicht zuerst? Wollte er es nicht schon in dem Moment, als er mich in seine Arme genommen hat?

Fragen über Fragen und man findet keine Antworten. Gestern Nacht unter dem bunten Nachthimmel mit den tollsten Leuten habe ich mir diese Frage immer und immer wieder gestellt. Wieso? Wieso gerate ich immer an solche Menschen. Menschen, die alles von mir haben könnten und die mich bis aufs letzte Hemd ausziehen und verletzen…Sie nehmen meine Vergangenheit und benutze es als Mordwaffe. Sie unterstellen Dinge nur um sich in das rechte Licht zu rücken. Wieso habe ich scheinbar meinen besten Freund nach 7 Jahren einfach verloren? Vielleicht weil er andere Prioritäten hat…und andere Ansichten…? Oder haben wir uns verloren, weil er allgemein ein Mensch ist der lieber geht bevor es unangenehm wird und ab und an Menschen fallen lässt? Wer weiß…

IMG_5142
BH Cosmetics – Marvycorn Palette

Wieso stehen wir nicht zu uns selbst? Mir fällt es auch an manchen Tagen nicht leicht, weil irgendwelche Ghetto-Kinder „Schwuchtel“ in einen Laden schreien oder einen verfolgen und Bilder machen wollen. Am Ende des Tages kann ich aber in den Spiegel blicken und weiß wer ich bin. Ich. Ich bin ich…
Viele von euch haben mir geschrieben und haben sich Sorgen gemacht, weil schon so lange nichts mehr kam von mir. Es kamen fragen bezüglich meiner Depression und ob es damit zusammenhängt…

Wie ich schon oft gesagt habe…Man schaltet diese „Krankheit“ nicht einfach ab. Es ist ein Prozess und er ist nicht immer einfach. Durch dieses Jahr und diese Ereignisse habe ich mich schon oft gefangen und verloren gefühlt. Ich habe keinen Ausweg gesehen und wollte auch nicht mehr. Es war alles schwarz, meine Gedanken und alles was ich aufs Papier gebracht habe. Ich habe es erkannt und war und bin stark genug dagegen anzugehen. Meine Arbeit hat mir enorm dabei geholfen und ganz alltägliche Dinge wie frisch kochen…Etwas dem Körper und dem Geist geben. Ich habe versucht mich von negativen Einflüssen zu entfernen und habe an mir selbst gearbeitet. Meine Zweifel sind mein größter Feind genauso wie meine Gedanken. Ich denke und denke – immer und ständig. Ich werde verwirrt und vergesslich, weil so viel in meinem Kopf vorgeht. An manchen Tagen lasse ich mich auch einfach gehen und bin faul. Ich komme von der Arbeit heim und lege mich hin und schlafe. Ich versuche es nicht jedem Recht zu machen in meinem privaten Umfeld, weil die meisten immer noch nicht verstanden haben was es heißt eine Depression zu haben.

„Das muss doch jetzt weg sein!“ – Ja es sollte weg sein, weil ihr euch das ganze so vorstellt. Es ist aber ein Kampf. Ein Kampf mit Geist und Körper. Es scheint die Sonne und alles was man sich wünscht wäre regen. Man würde gerne in Melancholien wohnen.
Dann gibt es Momente in den man sich öffnet, geborgen fühlt und angekommen und es ist alles vergessen. Doch kaum verlässt man diese Situation fängt es an zu schmerzen, zu denken, zu verurteilen und fragen zu stellen. Man ist alleine. Alleine mit sich selbst – alleine mit der Stille egal wie laut die Musik ist.
Ich kann euch nur auf den Weg geben, dass ihr euch nie aufgeben sollt. Jeder Tag ist eine neue Herausforderung und das lässt einen wachsen. Verschliesst euch nicht vor anderen Menschen…Geht in die Welt und wenn ihr etwas zerbrechlich seid dann werden die Wunden heilen und euch stärker machen.

In diesem Sinne!

Euer Ratho…
Wie immer könnt ihr mir gerne auf  INSTAGRAM und FACEBOOK folgen =)!!!!

Mein letzter Eintrag/Poesie :  thirty-six-months (.36.M.) und über das verlieren…=)

Ich weiß ich werde nich niemals vergessen….

Advertisements

Irgendwas ist immer – J

Hallo meine Lieben,

getreu dem Motto „Was lange wehrt wird endlich gut“ bin ich wieder zurück.

Ich hoffe ihr seid alle gut durch die Wochen gekommen und konntet die Sonne genießen. Der Sommer ist definitiv nicht meine Jahreszeit….! Ich denke es liegt daran, weil ich im Herbst geboren bin und verdammten Heuschnupfen habe. Die sonne scheint und ich rotze mir die Seele aus dem Leib. Cheers!

Eigentlich wollte ich meinen Eintrag nicht um ein bestimmtes Ereignis kreisen lassen, allerdings habe ich beschlossen doch über etwas bestimmtes zu schreiben denn „IRGENDWAS IST IMMER!“…=) nicht wahr Jennifer?!
Jeder hat doch einen besten oder eine beste Freundin, vielleicht sogar beides! Manchmal ist es wie in einer guten Beziehung man streitet sich und danach versöhnt man sich….nur ohne Sex. =) Eine Freundschaft ist ja eine enge Verbindung zwischen zwei Menschen, die sich irgendwann einmal in ihrem Leben getroffen haben und gemeinsam auf der gleichen Welle surfen können. „Ein GEBEN und NEHMEN“ der Standardsatz, den jeder schon einmal hören durfte. Dieser Satz hat soviel Wahrheit in so wenig Worten und so viel Verletzlichkeit und Hass auf der anderen Seite.

Wir sollten uns nie abhängig von irgendeiner Person machen. Nicht von der besten Freundin und auch nicht von unserem Lebenspartner. Abhängigkeit reißt alle Mauern ein und es ist einfach jemanden innerlich umzubringen. In egal welcher Beziehung sollte man immer ein eigenständiger Mensch bleiben und sich nie selbst verlieren. Ich habe mich schon einmal aufgegeben um dem anderen Menschen zu 100% zu gehören und zufrieden zu stellen, allerdings hat mich das nicht glücklicher gemacht und ihn auch nicht treu. Cheers David! =)

 

PicsArt_07-09-12.29.16

 

Meine ehemalige beste Freundin, die ich schon seit meiner Schulzeit kenne, hat sich in meinen Augen komplett für ihren Freund aufgegeben. Früher waren wir zusammen feiern und sind durch die dunklen Straßen von London gelaufen und haben ständig gelacht… . Wir haben nicht nur gefeiert, wir haben WILD gefeiert mit allem drum und dran. Da gab es küsse in einer gruseligen Moonshine-Bar in München und Stangentänze auf einer Bar im Willenlos. Sie hat sich alles in ihrem kleinen Kalender notiert, dass war leider ein großer Fehler.

Wieso das ein Fehler war? Hmm, ihr Freund hat diesen Kalender gefunden! Nein, als wir rum-geknutscht hatten waren Sie noch nicht zusammen! Er ist natürlich ausgerastet und hat eine Eifersuchtsnummer geschoben die eigentlich mit einem Oscar ausgezeichnet werden müsste. Er ist Italiener, dass sagt alles! Sein Stolz ist verletzt und er möchte nicht mehr das wir uns sehen. “ Ratho, wir müssen unsere Freundschaft jetz erstmal auf Eis legen, weil Hans-Wurst was dagegen hat und ich meine Beziehung retten muss!“ Es gab damals schon einen riesigen Streit, weil er nicht einfach private Sachen durchstöbern sollte und ihr etwas vetrauen sollte.

IMG_7568

(Stimmt, ich kann es nicht nachvollziehen! Ich hatte ja noch nie eine Beziehung! Sorry – ich habe nur Beziehungen mit richtigen Männern….!Opps)

Ok, sie möchte die Freundschaft auf Eis legen! Gut, dann machen wir das eben so. Die Eisschichten wurden immer dicker und ich fühlte mich eigentlich ganz zufrieden. Ich lebte mein Leben weiter und entwickelte eine noch tiefgründigere emotionale Verbindung zu meinem heutigen besten Freund. Nein, ihn habe ich nicht an einer Bar kennengelernt sondern bin über ihn gestolpert und mein Herz hat sofort für ihn schneller geschlagen. Wir haben mittlerweile eine Beziehung die 6,5 Jahre hält und es ist kein Ende in Sicht.

„Komm lass uns Freundschafts-tattoos machen!“ – LEUTE ich hab jetzt an meinem Handgelenk ein „J“ und Sie ein „R“…Meins ist zum Glück klein und kann jederzeit mit einer tollen Idee ausradiert werden! Ihr Tattoo ist jedoch etwas größer – wahrscheinlich hat sie sich deshalb ein Typen mit dem Anfangsbuchstaben „R“ gekrallt. Schlaues Mädchen! Einen Rat kann ich euch nur geben, bitte macht es nur wenn ihr ganz sicher seid! Gut, ich war damals sicher, allerdings wusste ich auch nicht wie unsere Geschichte enden wird.

Ich war nach wie vor immer noch auf Eis gelegt und nach 1,5 Jahren Funkstille kam sie plötzlich wieder an. Ja, ich kann eine Bitch sein und wenn man mich einfach aus seinem Leben wirft, weil man lieber Tag und Nacht gefickt werden will , bin ich etwas sauer. Nicht falsch verstehen – SEX IST TOLL! Ich ziehe meine Freunde vor, wenn es um stumpfes geficke geht. Es kam eine SMS nach der anderen, dass es ihr alles so leid tun würde. „Ok, treffen wir uns!“ Es war eigentlich wie immer und doch so ganz anders. Mittlerweile hatte sich in meinem Leben soviel verändert und ich wusste gar nicht über was ich mit ihr reden sollte. Zu der Zeit lernte ich meinen tollen EX kennen und ich war drauf und dran mich unsterblich zu verlieben.

 

PicsArt_06-12-12.13.37

„Du hättest mir ruhig sagen können das du im Krankenhaus warst!“ – es kamen von ihrer Seite nur solche Vorwürfe und sie wollte alles über meinen „Kerl“ wissen. Würdet ihr jemandem schreiben, der eure Freundschaft auf Eis gelegt hat?! Ich denke niemand hätte in so einer Situation Ihr geschrieben! Oder?! Neben den ganzen Schlaganfall-Patienten blieb mir auch wenig Zeit darüber nachzudenken wenn ich den schreiben könnte! „Ich habe auch kein Mitleid mehr mit dir!“. Ich wollte/will und brauche auch sicherlich kein Mitleid von Dir. Dieser Satz fiel auch gestern in einer Ihrer Nachrichten…. Wir fingen uns an immer mal wieder zu treffen, allerdings wollte ich kaum Zeit mit ihr verbringen. Sie hat an meinem damaligen Freund kein einziges gutes Haar gelassen, weil er so alt war (30 Jahre) und auch so schlecht mit mir umgegangen ist und nie Zeit für mich hat. Ausgerechnet sie nahm sich das Privileg heraus um über meine große Liebe zu urteilen, das selbe Mädchen das wegen ihrem Stecher eine komplette Freundschaft abschiebt?! Komm schon…lass es einfach – BITCH!

Es war wie eine riesige, fleischige, blutende Wunde die man versucht hat mit 11 Stichen zu nähen. Die Wunde war aber so tief, dass man daran verbluten musste. In meinem Leben habe ich schon oft versucht solche Wunden verarzten zu lassen, allerdings immer ohne großen Erfolg. Ich fiel dabei in tiefe Löcher, die Löcher waren schwarz und ich fühlte mich einsam unter tausenden von Menschen. In solchen Zeiten wollte und will ich auch heute niemanden um mich herum haben. Ich will das selbst mit mir ausmachen und versuche einen Weg zu finden. Musik hilft mir meistens und nicht eine Freundin, die mir zusätzlich noch Vorwürfe macht oder mir erzählt wie schrecklich ihr Liebesleben gerade läuft. Freunde stützen sich in schweren Situationen und hören zu, allerdings sollten sie nicht die letzten Stützen wegreißen und dich in den Trümmern liegen lassen.

IMG_7569-001

(den ganzen Text des Liebesbriefes ganz unten….=))

Rückblickend war sie eigentlich nie wirklich für mich da, als es hart in meinem Leben war. Daniel hat mir immer die Hand gereicht und mich aus den Trümmern gezogen. „Ich würde alle Menschen wie Dreck behandeln…“, das sind ihre Worte gewesen. Ich habe ihr einen Urlaub in London gezahlt, wenn wir Essen waren habe ich sie zu 90% immer eingeladen etc. Ob ich das gerne gemacht habe? Ja, klar habe ich das gerne gemacht! Wir sind doch Freunde und bei meinen Freunden ist mir das auch egal. Ich zahl heute und der andere dann eben beim nächsten oder übernächsten mal.

Es kommt auch nicht auf das Materielle in einer zwischenmenschlichen Beziehung an sondern auf Gefühle. Jaja, es klingt wie in einem Schnulzenroman. Wo wir beim Punkt wären. Die Verfilmung von „Romeo und Julia“ wurde immer absurder. Woche für Woche bekam ich anrufe und mir wurde vorgeheult wie schlimm doch alles sei und ob sie Schluss machen sollte. Ich hätte vielleicht nicht objektiv antworten sollen, sondern lieber subjektiver, damit der tolle Romeo endlich von seiner Pizza erschlagen wird. Ich war wie ein paar Socken. Vor 4 Jahren kauft man sich ein paar Socken und nach einiger Zeit hat man irgendwie immer nur noch einen. Hmm, zu dem einzelnen Socken sucht man dann immer ein einigermaßen passendes Gegenstück….aber auch nur wenn man es braucht. Ich war ihr Lückenbüßer, wenn Bruder oder Mutter keine Zeit hatten. Der schwule Zeitvertreib, der sich natürlich an die bezaubernde Julia rangemacht hat.  WITZ DES JAHRHUNDERTS!

 

 

PicsArt_06-11-11.56.26

Kennt ihr Menschen die Beziehungs-Tage haben? Mein Traummann und Ich hatten immer das Wochenende für uns, weil er unter der Woche gearbeitet hatte und am WE immer zu mir kam. Meine ehemalige beste Freundin hat auch so einen Tag, den Dienstag! Dienstags darf man sie nicht anrufen und sie hat NIE Zeit! Der Witz an der ganzen Sache ist folgendes: Sie wohnen zusammen, er arbeitet im selben Haus, sie hilft im Restaurant sogar aus, sie wohnen im selben Haus wo er arbeitet und sie aushilft!!!!! Dienstage sind wirklich tolle Tage, vor allem wenn man seinen Freunden immer absagt und dann der eigene tolle Romeo saufen geht! Prost du Sack!
Nun gut…jedem das seine.

Diese Woche habe ich Urlaub und sie wollte unbedingt etwas mit mir machen, allerdings habe ich leider eine Nasennebenhöhlenentzündung bekommen. Ich hätte am Dienstag zeit gehabt, allerdings war da ja ihr toller Pärchen-tag. Scheiße gelaufen! Irgendwas ist immer Dienstags! Nachdem es mir dann aber schon am Dienstagabend so schlecht ging und sie wissen wollte wann ich denn sonst Zeit hätte, antwortete ich einfach mit „Gar nicht!“.

Das war wohl die blödste Antwort und zeitgleich auch die befreiend- und enttäuschen-ste. Habt ihr euch auch schon einmal richtig krass in einem Menschen getäuscht und seid erschrocken über eure eigene Blödheit? „Du hast mich ersetzt! Supi ratho klasse!“ – ich würde sage du hast dich selbst ersetzt mit deiner kindischen Art. Ich ersetze keine Menschen in meinem Leben, dass Leben und mein Umfeld reinigt sich von selbst. Es wie eine Art Kompost. Das alte verdorbene und verrottete wird zu Erde. In ihren Augen bin ich eine Oberzicke und ständig krank. Das letztere stimmt vielleicht in letzter Zeit wirklich, allerdings kann ich wohl kaum was dafür. Ich würde natürlich auch nichts zu unserer Freundschaft beitragen, weil ich nie Zeit habe und arbeite. Ich arbeite! Du seit 9 Monaten oder länger nicht! Da hätte ich auch Langeweile, wenn ich mit meinem italienischen Hengst schon sämtliche Sexstellungen durchgeritten bin und mir langsam die italienische Mama auf die Möse geht.

„Du hast in deinem Leben eh nichts erreicht, weil du Schiss hast etwas zu probieren!“

IMG_7568-001

Sie hat ja so recht…Ich habe um ehrlich zu sein schon ein bisschen Schiss wieder zurück in die Medien-Welt zu gehen und vielleicht irgendwas anzustreben. Sie findet es auch so lustig von irgendeinem alten Sack vergewaltigt zu werden, weil Typen passiert so etwas ja nicht! Wisst ihr, ich könnte mich manchmal selbst Ohrfeigen wie naiv und dumm ich war. Ich habe immer gedacht wir wären Freunde und wir wären ehrlich! In diesen Whatsapp-Nachrichten von gestern habe ich aber erst ihre hässliche Fratze gesehen und was sie über mich denkt. So stelle ich mir jedenfalls keine Freundschaft vor. Ehrlichkeit ist wie eine Art Grundgesetz, egal für welche Beziehung im Leben. Wie heißt es aber immer so schön – IRGENDWAS IST IMMER! Kein Tag ist wie in Hollywood und das schon gar nicht in meinem Leben.

Wisst ihr was am traurigsten ist an der ganzen Sache?! Es interessiert mich überhaupt nicht das ich jetzt keine Vorwürfe mehr per Whatsapp bekommen werde und anrufe. Ich fühle mich um ehrlich zu sein ein wenig befreit. Ich glaube, dass sie die Eifersucht gegenüber meinem besten Freund aufgefressen hat und sie dadurch ihr wahres Gesicht gezeigt hat. Meine Freunde, die echten Freunde haben mir gezeigt wie schön das Leben sein kann und lassen mich auch meine Zeit in schwarzen Löchern verbringen, allerdings wenn es zu lange dauert kommen und retten sie mich….
In jeder Freundschaft gibt es sicherlich auf und abs, doch irgendwann kann man es auch nicht mehr schön reden. Das Leben schickt uns auf eine Reise und wir kommen an viele Stops und manchmal ist es eben nur ein Anhalter, der uns für einige Zeit begleitet und uns ans Herz wächst. Doch wenn die Zeit gekommen ist steigt er aus und du bist alleine oder hast bereits die nächste Person für deine weitere Reise gefunden. Meine wichtigen Personen für mein weiteres Leben, die mich unterstützen und lieben habe ich gefunden und verbringe gerne jede Minute mit ihnen. Zum Glück hab ich mit Ihr keine meiner freien Minuten mehr verbracht. Es ist eigentlich nicht mein Style jemande so offen vorzuführen, allerdings hat sie auch über meinen Blog gelacht…Grund genug ein paar Leute über sie lachen zu lassen. In ihren Augen bin ich sowieso eine Oberzicke und ein Kleinkind. Kleinkinder fangen aber für gewöhnlich einen Streit über Handy an, weil sie zu feige sind es einem ins Gesicht zu sagen….!

IMG_7567

Wie sage ich immer so schön“Bitches be like!“ ….
Irgendwas ist immer….=) Ihr findet mich auf Facebook – EINFACH KLICKEN UND LIKEN!!!! ❤
Eure Bitch Ratho =)

 

IMG_7569

„Der menschliche Boxsack“- oder das Verhalten der Menschen…

Einen wunderschönes Halli-Hallo meine Lieben,

es ist mitten in der Nacht und ich schreibe mal wieder einen Schwank aus meiner Jugend für euch!

Dieser Eintrag widmet sich dem ganz alltäglichen Verhalten von „ERWACHSENEN“ Menschen in Deutschland. Es ist wie immer aus meinen persönlichen Erfahrungen und meiner Sichtweise geschrieben.

ABER ZUERST!!!
ICH HAB ROSEN GESCHENKT BEKOMMEN!!!
WUHU!!!

PicsArt_1434847216536

Soooo und nun nochmal etwas zu meinem Eintrag von letzter Woche!
Der Kerl, alias „Stalker“ verfolgt fleißig meinen Blog. Seine Freundin, die mir auch per SMS geschrieben hat….ebenfalls! Auf diesem Weg : „HALLO!“

Es gibt Menschen, die nicht richtig lesen können…oder nicht wollen!
In keinem meiner Beiträge habe ich den Namen der Person genannt, allerdings habe ich durch SMS’n von Ihm erfahren…dass ich NIE wieder über ihn schreiben soll!
Ich wäre ein kleiner „Arschficker“ – „Schwuchtel“ – „Arschlecker“ und besitze keinen Anstand.

Zitat des Tages: KARMA IS A BITCH! (stand auch in einer SMS!)
Nun gut wie auch immer…jeder der meinen Blog verfolgt und liest weiß, dass ich hier über mein Leben schreibe und das in ungeschönter, brutaler Form.
Ehrlichkeit wehrt eben am längsten!
Ich bin Ich und das ist auch gut so, allerdings muss ich mich sicherlich nicht beleidigen lassen und schon gar nicht per SMS!
Ich besitze genügend Anstand und habe ihm vermittelt, dass ich keine Gefühle für ihn habe.
Das „Arschficken“ und „Arschlecken“ hat ihn bis vor 5 Tagen auch nicht gestört…da hat er mich ja noch geliebt! Adieu!

PS: „Arschficker“ – Ist die Person, die aktiv das Liebesspiel steuert und seinen Joystick einführt.
„RATHO“ – Ist diese Person NICHT – Nur zur Information, falls mich mal wieder jemand beleidigen möchte!

Kommen wir nun von primitiven SMS-Beleidigungen zu dem wirklichen Thema meines Eintrages. Das Verhalten der „ERWACHSENEN“ Menschen in Deutschland.

Ich arbeite seit meinem 16 Lebensjahr im Einzelhandel und man spürt förmlich, dass jedes Jahr die Menschheit verblödet, aggressiver und unfreundlicher wird. Meine Ausbildung hat mir noch Spaß gemacht, die Leute waren nett und hatten Zeit…wollten sich beraten lassen. Heutzutage muss es schnell gehen – TERMINE! MEETINGS! Es ist eigentlich schon soweit gekommen, dass ein einfaches „Hallo“ als körperliche Anstrengung empfunden wird. Von „Bitte“ und „Danke“ will ich erst gar nicht anfangen. Existieren diese Wörter überhaupt in manchen Köpfen?

„Ist doch selbstverständlich, dafür sind Sie ja wohl da!“

Der beliebte Satz!
Wir Dienstleister sind mit Sicherheit nicht dazu da, um persönlichen Frust, Untervögelung und Zeitmangel abzubekommen. Der „Menschliche-BOXSACK„! Es gibt Leute, die kommen einfach in den Laden um zu maulen…einfach nur um sich zu streiten!
Jeden Morgen kann ich es beobachten, 1 x Coffee to go und eine Butterbreze sowie eine Tageszeitung! Das Gesicht ist eine bösartige Fratze und die Laune bereits vor Arbeitsantritt im Keller.
Sie werden mit einem „Guten Morgen“ begrüßt und es kommt einfach nichts zurück. Die Antworten sind höchstens „ICH BRAUCHE/WILL SCHNELL…“!

Egoistisches Denken, das ICH sein steht immer mehr im Vordergrund.
Die Reichen werden reicher, die Armen immer ärmer. Die Rentner bekommen 2 Euro mehr, dürfen dafür das doppelte wieder bei der Steuer drauflegen.

Dieses Egoistische Verhalten ist wie eine Seuche, die sich immer schneller ausbreitet. Sie haben kein Respekt/Verständnis vor/für den anderen Menschen. Jeder ist auf seinen eigenen Vorteil bedacht und möchte am liebsten als Einsiedler auf einer einsamen Insel wohnen…
Nur zum Vermehren treffen sie sich. Was dabei rauskommt kann man dann bei „Frauentausch“ im Abendprogramm verfolgen.

Ich bin jetz hier…
Macht Platz,
der König betritt den Platz…

Für alles gibt es mittlerweile eine App, doch kaum steht auf dieser etwas anderes wie im realen Leben, bricht für viele eine Welt zusammen.
Denken? Ich brauch doch nicht denken – ICH HABE EINE APP!
Sie kommen zu mir und fragen nach einer Auskunft, wenn ich etwas anderes sage, als Ihre tolle App anzeigt, habe ich in Ihren Augen keine Ahnung.

Der Kunde ist König!
Das Volk wird immer mehr verzogen, Kulanzregelungen hier, Ausnahmen bei dem anderen…der Konkurrenzkampf der einzelnen Branchen macht sich auch im Kaufverhalten der Kunden deutlich.
Der Kunde geht dort hin, wo ihm der Arsch gepudert wird und alles in mundgerechte Stücke serviert wird. Genau das ist der Fehler!
Ein Beispiel für die Verblödung und Unselbständigkeit von manchen Mitmenschen ist:

„Wo ist Gleis 17?“
– „Hinter Ihnen“
„Da ist aber Gleis 16!“
– „Genau, neben 16 ist dann 17…!“
„JA WO DENN NUN?? LINKS?!!!“
-„RECHTS!! Vor Gleis 16 kommt links Gleis 15…!“
„Sie sind sehr unfreundlich!“

Was soll man darauf noch sagen?!
Muss man wirklich einem ERWACHSENEN MENSCHEN erklären das nach 16, die Zahl 17 kommt?!
Soll ich Sie noch auf den Bahnsteig führen?
Das beste ist auch, wenn sie 2 Minuten vor Abfahrt des Zuges eine Karte kaufen wollen und es nicht sofort funktioniert.
“ WAS SOLL DAS?! ICH MUSS MEIN ZUG ERWISCHEN! MACHEN SIE GEFÄLLIGST SCHNELLER!“  

Wie man in den Wald reinschreit,
so kommt es zurück!

Sie haben für alles Apps, Computer und Smartphones nur zum streiten und beschweren kommen sie zu uns. „Herzlich Willkommen im Streitparadies!“
Wie kaufen sich Frauen ihre OB’s, wenn manche nicht einmal fähig sind das Gleis hinter Ihnen zu finden oder ihre T-Shirt Größe kennen.
Es ist wirklich wie eine Daily-Soap! Eine CD die man auf Repeat hat, jeden Tag das selbe Lied, 24 Stunden lang.
Am liebsten wäre es den Kunden, wenn man einen roten Teppich ausrollen würde.

PicsArt_1434848159450

Da wundert man sich, dass die Jugend von heute so ein Verhalten an den Tag legt.
Woher sollen Sie es auch anders kennen?
Vorgelebt durch die Eltern, die egoistische Art und Weise durchs Leben zu gehen, kein Respekt vor den anderen zu haben…
Kinder, die eigentlich keine Kinder mehr sind, weil Papa und Mama ständig auf Meetings sind.
Schlüsselkinder.

Erfolg,Geld und Macht das treibt den Menschen an. Die meisten zu mindestens…

In den letzten Jahren hat es einen großen Wandel in der Welt und in der Menschheit gegeben.
Wir sind alle gleich, wenn wir besoffen am Brandenburger Tor unserer Nationalmannschaft zujubeln!
Wo ist diese Mentalität im Alltag? Wieso helfen wir uns nicht gegenseitig? Wieso können wir nicht ein richtiges Gespräch führen?

Fragen über Fragen…

Euer Ratho (wie immer findet ihr mich auch auf FACEBOOK)

Einhörner und ein schwarzes Loch

Die Sonne strahlt am Himmel und es scheint, als wären alle Menschen gut gelaunt! Jeder lacht, die verliebten Pärchen laufen knutschend herum (oder sie stehen auf der Rolltreppe! ) und der Schnee glitzert im Sonnenschein als wären es Diamanten!

Eigentlich wollte ich über etwas ganz anderes schreiben, aber da mir diese Gedanken im Moment nicht aus dem Kopf gehen….schreibe ich über sie.

Laufen – einfach laufen! Weg von hier! Kennt ihr das Gefühl? Man will einfach weg und alles vergessen, an einen besseren Ort an dem alles schöner scheint! Sich einfach in seinem Bett verkriechen, selbst wenn die Sonne scheint und nur schnulzige Filme anschauen! Die Musik ganz laut aufdrehen und mit ihr durchdrehen, oder was meine Spezialität ist – laut aufdrehen und einfach Gedankenversunken sitzen zu bleiben!

Musik ist immer meine Zuflucht, wenn es mir schlecht geht oder wenn es mir super geht! Doch nicht einmal meine Lieblingssongs gefallen mir heute. Das Essen schmeckt nicht und die Leute nerven mich schon, obwohl sie gar nichts sagen.

Ich komme mir vor, als wäre ich heute morgen in ein schwarzes Loch gefallen. In ein Loch, das aus Liebeskummer, Einsamkeit und völliger Selbstzweifel besteht. Man sieht in den Spiegel und denkt sich nur „Boah bin ich fett!“ Wieso gibt es so Tage? Wieso sind Gefühle wie kleine Erdbeben? Man weiß nie so genau wann sie kommen und plötzlich bebt dein ganzes Herz, dein Körper und deine Gedanken fahren Achterbahn!

Vor ein paar Wochen war ich mit meinen besten Freunden in Wien und es war wunderschön! Kaum Zuhause angekommen, kommt einem alles fremd vor! Man sieht seine Freunde wieder und denkt sich „Eigentlich habe ich gerade gar kein Bock auf dich“, oder sie stressen sofort rum und es muss alles nach ihren Vorstellungen laufen sonst hast du erstmal 3 Wochen einen Vulkan der in jeder Sekunde ausbrechen könnte. Woran liegt es, dass man sich plötzlich so unwohl fühlt? Liegt es daran, dass man nicht mit seinen Freunden einschläft und aufwacht oder an der anderen Stadt? Ich weiß es nicht, allerdings habe ich das Gefühl das es an beidem liegt… es gibt Freunde und „Freunde“. „Freunde“ – Leute die dir sehr nahe stehen, den du vertraust, aber auch manchmal so die Nase voll hast und froh bist nicht mit ihnen diskutieren zu müssen. Menschen, die sofort ausflippen wenn es mal nicht nach ihren Vorstellungen verläuft und eine andere Meinung nur bedingt akzeptieren. Freunde – Menschen die dich blind verstehen, sie lachen mit dir und trocknen deine Tränen. Sie sagen dir direkt ins Gesicht was sie stört und Meinungen werden akzeptiert und gemeinsame Entscheidungen getroffen.

Als ich gestern in München war, habe ich wieder festgestellt das diese Stadt ein Dorf ist. Die Leute laufen mit zum Himmel gestreckten Nasen durch die Stadt. Michael Kors, Louis Vuitton, Gucci und Prada das braucht jede Frau in München, sonst ist man ja ein „Nobody“. Die kleinsten Hipster-Mädels laufen mit ihren Woolrich-Parka und Longchamp-Taschen rum. Nicht zu vergessen – ROTER Lippenstift und Beanie mit Fellpuschel! Die Stadt hat sich in den letzten Jahren sehr gewandelt und ich finde sie nicht mehr schön. An jeder Ecke stehen Bettler oder Möchtegern-Prolls die auf den Boden rotzen! Was denken sich diese „Gangster“ eigentlich? Haben sie eine Erziehung genossen oder habe ich irgendetwas verpasst? Ist das cool?! Die Mädels reden, als wären sie in ihrer Kindheit tausendmal gegen eine Wand gelaufen – „Boah eh,voll krass alta!“.

Wen du nicht in das typische Klischee eines Gangsters oder eines Hipster-Girls passt wirst du automatisch angestarrt, fotografiert oder beschimpft. Eine Lady Gaga wird verehrt und gefeiert aber wenn ich Jeremy Scott Schuhe an habe, werde ich bespuckt, weil ich eine „Schwuchtel“ bin! Komische Welt!

Einhörner sehen auch anders aus und fast jeder findet diese Fabelwesen toll. Sie sind anders und genau deshalb faszinieren sie uns, aber wenn ein Mensch anders ist muss er immer kämpfen. Kämpfen um Respekt, die gleichen Rechte, Liebe und Akzeptanz und Toleranz! In München wurde ich von einer ehemaligen Arbeitskollegin folgendes gefragt:

“ Na, wie läuft es mit deinem Freund… du siehst so glücklich aus! Ist alles gut bei dir?“ Ich hätte zum heulen anfangen können. Am liebsten wäre ich umgedreht und weggelaufen… Seitdem geht mir das ganze nicht mehr aus dem Kopf, als wäre auf „Play“ gedrückt worden und mein Herz angefangen hat Ihn zu vermissen. Ich habe ihn wieder bei WhatsApp gestalkt ( zuletzt online : 15:49 Uhr), mir unsere Bilder angeschaut und unser Lied angehört.

Ich vermisse Ihn so sehr das es mich zerreißt!Wieso kann ich ihn nicht hassen? Ich will zu ihm fahren, sehen ob es ihm gut geht, seine Stimme hören…! Es ist einfach schrecklich, deshalb will ich laufen….weg laufen! Weg von hier, von meinen Gefühlen, meinen Sorgen und meinen „Freunden“….

Vielleicht kennt ihr solche Tage! Tage an den man laufen will, weil der Schmerz zu stark ist, weil man Sorgen vergessen möchte und keine Lust hat auf Diskussionen!

 

Euer Ratho

Ihr findet mich auch bei Facebook hier !

 

_DSC1099