Stop Babe….

Hallo meine Lieben,

ich weiß ich habe schon lange nichts mehr gepostet bzw. geschrieben…. SORRY!!! =)
Heute habe ich ein paar Zeilen zusammengefasst um euch zu zeigen wie es in mir aussieht. Ich gebe euch ein kleinen Einblick in mein Herz…in meine Gefühle und natürlich wie immer in mein Leben. Hello!
Manchmal ist es wirklich schwer jemanden in seiner Nähe zu haben, wenn man diese Nähe so sehr möchte…! Man will kein Fehler machen und man weiß auch nicht wie man sich anstellen soll damit mehr passiert.
Ich wäre am liebsten in den Armen dieser Person, weil ich weiß das ich dort sicher bin und mich auf eine Art und Weise geliebt fühlen darf. Die Angst, die einen jeden Tag begleitet plötzlich wieder alleine zu sein ist das schlimmste. Man möchte gehören und nicht teilen müssen….

In der ganzen Zeit merke ich wie schnell man sich doch wieder für eine „fremde“ Person aufgibt und sich verliert. Ich verliere mein Herz und es tut mir manchmal weh, allerdings gehört das wohl zum „Erwachsen“ werden dazu. Plötzlich gibst du ein Teil von Dir ohne zu merken, dass du nicht mehr wirklich existierst sondern nur noch darauf bedacht bist das es dem anderen gut geht. Ich habe euch jetzt ein paar Zeilen geschrieben und ich denke ihr erkennt euch selbst darin wieder….=)

STOP BABE,

hör nicht auf mir zu gehören,
nachts meinen namen zu stöhnen,
lass uns gemeinsam die große freiheit entdecken,
zwischen den zeilen finden wir unsere wahrheit,
denn deine liebe ist mein leben,
du weißt ich kann ohne dich nicht überleben,
hör nicht auf an uns zu glauben,
sonst bricht mein herz in tausend teile,
ohne dich scheint alles schwarz und weiss,
du bist mein sonnenschein,
mein traum der alles in farbe taucht,
manchmal sind wir nicht bereit,
alles aufzugeben,
gegenseitig in den armen liegen.
grenzenloses vertrauen sehe ich in deinen augen,
hör nicht auf mir zu gehören,
du bist ein geschenk,
wir gehören uns,
unsere liebe bleibt unser unsichtbares band,
vielleicht wird nie was passieren,
wenn wir uns im himmel sehen,
werden wir uns wieder berühren,
du hörst nie auf mir zu gehören….

rathosdiary-2017.

IMG_6139

 

 

 

 

Advertisements

F.Friends und Träume

Hallo meine LIEBEN,
ich hoffe ihr seit gut durch eure Woche gekommen und habt die paar herbstlichen Sonnenstrahlen genießen können!
Heute schreibe ich mal nicht über irgendwelche Probleme sondern wollte euch mal so einiges erzählen und über Träume reden. Träume die plötzlich in greifbarer Nähe sind und man trotzdem nicht vor Glück jubelt. Neben dieser Topic möchte ich mich noch über folgendes auslassen…. – „Beste Freunde und falsche Freundinnen“.

Zuerst wollte ich euch aber nochmal DANKE sagen! TAUSEND DANK für eure Unterstützung!
Wenn ihr immer mal wieder neue Selfies, Videos und einfach meine wunderschöne Stimme hören wollt, folgt mir doch bei Instagram, Facebook und/oder Snapchat (Ratho Lang). Ihr findet mich dort:

INSTAGRAM! GEFÄLLT DIR? HERZ MICH!!! =)

FACEBOOK! LIKE MICH?! KLICK HIER! =)

Fangen wir an und zwar mit den Träumen, die jeder Mensch hat. Ich hatte und habe viele Träume und halte mich auch daran fest. Eine Traumblase, die mich vor der realen Welt und den Problem entfliehen lässt. Ich wollte immer in die Medien….sowas wie Gülcan oder Daniela Katzenberger werden! Nein, keine Frau! Ein Ratho, der Leute zum lachen bringt und sich kreativ ausleben kann….. Dieser Traum ist der größte und im Moment sieht es auch so aus, als würde es nur ein Traum bleiben. Ich bin ja noch jung…=) Wie ihr wisst sitze ich an einem Schalter und verkaufe Fahrkarten an die Bevölkerung. Die Bevölkerung, die kein „Hallo“, „Bitte und Danke“ kennt und dazu keine Manieren hat. „An einem Schalter braucht man nicht grüßen!“ sagte mir eine ältere Dame. Walking Dead – just sayin!

 

img_3844

Mein bester Freund und Ich haben einen Traum zusammen und jetzt besteht die Möglichkeit ihn wahr werden zu lassen. Gestern klingelt mein Telefon und er hat mir alles erzählt und ich war kurz sprachlos. Sprachlos, weil ich überfordert und erschrocken war. „Das geht aber schnell, ich muss ja erstmal schauen wie ich das alles unter einen Hut bekomme!“…. Wie ihr wisst bin ich eigentlich nie sprachlos, allerdings war ich das gestern kurzzeitig! Soll ich jetzt alles aufgeben und neu anfangen? Wie wird das wohl alles laufen? Verdiene ich dann noch genügend Geld? Fragen in meinem Kopf. Fragen vor meinen Augen. Zahlen auf meinem Schmierpapier. Immer wenn ich telefoniere zeichne ich irgendwelche Dinge auf Prospekte oder kleine Zettel. Macht ihr das auch? Meistens sind es Herzen oder Quadrate und Würfel. Picasso lässt grüßen! How you doing my Friend?

Wie ihr wisst habe ich extreme Probleme an meinem Arbeitsplatz, allerdings ist der Arbeitsplatz auch eine gewisse Sicherheit. Es ist eine Konstante in meinem Leben. Soll ich diese einfach aufgeben? Du träumst deinen Traum Tag für Tag und dann ist er da. Der TAG. Monate hat man gehofft und sich in den Köpfen vorgestellt wie das alles werden wird. Ich hatte auf einmal ein Loch im Bauch. Das Gefühl von Angst und Glück zugleich. Ich bin gerade an einem Punkt in meinem Leben wo ich das Gefühl habe es dreht sich alles im Kreis. Ein riesiger Kreis und Jahr für Jahr wiederholt sich alles. Ratho, du solltest einfach ausbrechen. Ausbrechen? Habe ich dann eine sichere Zukunft und kann ich das alles finanzieren? Ist unser Traum nur zum träumen gedacht und vielleicht gar nicht für das reale Leben? Hält unsere Freundschaft das aus?

Die Angst vor dem Neuen…

Ich stelle mir die Fragen schon seit gestern und finde keine richtigen Antworten. Sollte ich eine Pro/Kontra-Liste anfertigen? Die Angst, vor einer Veränderung, ist bei mir der größte Punkt. Es ist ja keine neue Haarfarbe. Ich bin im Moment sowieso mit meinen Dämonen am kämpfen und dieser Kampf ist ziemlich anstrengend. Wie ist es denn, wenn ich dann zwei Jobs hätte? Die Freundschaft würde das jedenfalls überstehen und ich denke es wird noch enger werden, als es ohnehin schon zwischen uns ist. Spricht jetzt nur die Depression und die damit verbundene Unentschlossenheit aus mir? Leute, ich weiß es einfach nicht. Nächste Woche werden wir uns an einen Tisch setzen und alle Zahlen/Fakten durchsprechen. Egal in welcher Art und Weise ein Traum geträumt wird, wenn er plötzlich zum greifen nah ist….ist man unsicher. Die Zweifel, ob es auch wirklich klappen wird und ob man sich nicht in etwas verrennt, sind im realen Leben eben doch gegeben.

img_4004

 

In meinem Leben haben die Träume mir fast immer den Mittelfinger gezeigt. Ich bin generell ein sehr skeptischer Mensch und denke ständig über alles mögliche nach. Die Angst, dass plötzlich sein Leben gedreht werden kann und die Konstanten wegfallen ist groß. Früher war ich zweimal beim „Got to Dance“-Casting und ich bin immer fast in die Live-Auditions gekommen, allerdings nur fast…. „Ratho du bist in der letzten Auswahlrunde vor den Live-Aufzeichnungen!“ – ich war so stolz auf mich und erfreut. Die Freude wurde getrübt, als ich den Mittelfinger mitten in die Fresse bekommen habe. Zweimal! Man verliert irgendwann die Hoffnung und wird sauer wieso alle anderen ihre Ziele erreichen können. Arbeite ich zu wenig daran oder bin ich zu oft enttäuscht worden? Ich würde sagen, es ist eine Mischung aus beiden Aspekten. „Du bist der größte Fehler meines Lebens“! Dieser Satz von meiner Mutter prägt mich auch schon mein Leben lang und verhilft mir auch nicht wirklich zu mehr Selbstbewusstsein. Chaka! Ich schaffe das!
Man sollte seine Träume versuchen zu leben und sich auch erlauben zu scheitern. Will man wirklich immer das selbe tun und irgendwie innerlich aussterben? Will man sich mit 60 Jahren die Frage stellen „Was wäre gewesen wenn,….?“? Ich denke ich sollte ein paar gewohnte Zelte abbrechen und mich in ein schickes Oversize-Hemd schmeißen und nett bei der Bank nach einem Kredit fragen. „Wofür brauchen sie einen Kredit?“….“ Ich möchte endlich an meiner Lebenskreuzung abbiegen und den Weg der Träume nehmen!“ Bis in die Unendlichkeit und noch viel weiter…. =) Ich werde euch wie immer darüber informieren wie es alles ausgegangen ist. Drückt mir/uns eure Daumen!
Kommen wir von eventuell gelebten Träumen zu geplatzten. Willkommen in der Welt von Bitches, Fake Friends und Rathos…=)

BITCHES and FAKE FRIENDS und ein RATHO….

Wenn eine Beziehung in die Brüche geht ist es immer für einen der beiden Betroffenen schlimmer, als für den anderen. Ich war der, der am meisten darunter gelitten hat….Ok, ich weiß ja nicht wie mein Typ so gelebt hat und wie es ihm erging – schließlich ist er ja im joggen SPITZE! Ich weiß gar nicht ob ich das schon einmal erzählt habe….Ich habe ihm damals extra noch etwas zu Ostern gekauft. Ein kleines Geschenk und einen Schoko-Hasen. Mein EX ist ja vor mir weggelaufen und ich hab ihn dann doch irgendwie eingeholt….ihr wisst ja eine Kugel rollt schnell den Berg hinunter. Vor lauter Wut habe ich ihm den tollen Schoko-Hasen hinterher geworfen und er ist auf der Straße zerschmettert. Ratho – das war etwas Psycho! Irgendwo musste ich meinen Hass rauslassen, allerdings wäre die Schokolade besser auf meinen Hüften gewesen….!

img_3846

Kommen wir zurück zur Trennung!

Würdet ihr eurem besten Freund sagen, wenn der Partner von ihm euch sagt, dass er denkt Schluss zu machen oder würdet ihr euren besten Freund einfach ins Unglück stolpern lassen? Ich würde es sofort meinem Freund erzählen, weil ich nicht möchte das er sich noch Wochen bemüht um etwas zu retten was nicht mehr zu retten ist. „Ratho…das ist ein Geheimnis! Du musst es für dich behalten!“ – Sorry, ich muss dir ganz kurz ins Gesicht lügen und dann kotzen gehen. Diese unehrliche Bitch meint wirklich, dass ich meinem besten Freund nicht erzähle wenn SIE ihn ausnutzt?
Sie hat sich noch den Urlaub zahlen und eine nagelneue Jacke kaufen lassen. Nein, keine von H&M…! Jetzt sagt bitte nicht, dass sowas nicht berechnend, einfach falsch und link ist. Manche EX-Freunde/innen fangen nach einer Trennung an Gerüchte in die Welt zu setzten, weil sie sich dadurch besser fühlen und den „Opfer-Status“ versuchen zu erschleichen. Bitch! Man kann viel erzählen, allerdings sollte man aufpassen was und wo. „Er hat mich geschlagen!“ – das geht wohl einen Schritt zu weit! Bei meiner Trennung wollte ich auch zu seinen Eltern fahren und ihn einfach outen, allerdings bin ich nicht so ein Mensch. Ich hab mich nach meiner Trennung völlig allein und leer gefühlt. Es ist auf einen Schlag alles aussichtslos und dunkel. Ich dachte er wäre mein Lebensinhalt gewesen. Das Leben wäre nur durch ihn und seine Liebe lebenswert…..“ Er /Sie war mein ein und alles…! Ohne Ihn/Sie kann ich nicht mehr leben…!“
Man muss sich erst bewusst werden in welcher Relation das alles zueinander steht. Will man wirklich eine Freundin oder Freund, der einen schon mindestens einen Monat verlassen wollte und einen nur ausgenützt hat? Ich will so jemanden nicht mehr….! Am Anfang einer Beziehung sagt man immer wie viel einem Ehrlichkeit und Treue bedeuten würde. Wo ist die Ehrlichkeit? Die Ehrlichkeit, ein Problem anzusprechen und sich sofort damit auseinander zu setzten?! Wieso musstest du noch schauen ob du ihn noch liebst, wenn du es vor 3 Woche nicht mehr getan hast! Ich könnte in solche Menschen einfach **#**’#*#!!!! Sie zerbrechen Herzen und versuchen einem dann die Schuld in die Schuhe zu schieben. Wisst ihr was ich auch nie verstehen werde, wenn man eine neue Beziehung hat und dann plötzlich doch wieder zu seinem EX zurückkehrt. Zu dem EX, der vorher einen nur „runtergezogen“ hat und einem nicht gut getan hat….bei dem man sich nicht mehr geliebt gefühlt hat usw….! Man heult sich erst vier Wochen aus und dann mit einem „Schnipps“ ist alles vergeben und vergessen. Ist es die Gewohnheit, die einen wieder in die Arme zurück treibt oder der Sex? Braucht man ab und an einen anderen Penis zwischen den Beinen? Klärt mich bitte darüber auf!?!?!

img_3843

Eine beste Freundin oder Freund ist normalerweise dafür da um so etwas zu vermeiden. In einer Freundschaft lässt man doch nicht zu, dass der Freund verletzt wird. Ich bin ehrlich! Ich habe es dann eben dem Partner geschrieben, weil seine angeblich beste Freundin lieber die Klappe gehalten hat. Natürlich bin ich jetzt die Bitch! Das ganze soll auch kein Shade sein – es ist leider nur die Wahrheit. Man könnte meinen Bitch und Bitch gesellt sich gerne. Auf die Personen, die nicht alleine sein können und immer jemanden brauchen um sich gut zu fühlen. Auf die Personen, die jeden Menschen einfach austauschen wenn sie keinen Vorteil mehr sehen. Auf die Personen, die keine Kritik vertragen und gleich eingeschnappt sind. Auf all die Personen, die Herzen brechen um sich selbst besser zu fühlen….Auf all die Personen, die nicht alleine sein können. Auf alle diese Personen ein riesiges CHEERS MOTHERFUCKERS!

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit! Im Anschluss finden Sie ausgewählte Musikstücke!
Ihr Ratho

Checkt ihr neues Album „HERE“ aus. ALICIA KEYS – eine der besten Stimmen unserer Zeit. Kritisch, Authentisch einfach ‚HERE‘ mitten im Leben.

Throwback….

und die talentierte, wunderschöne Tinashe!