Abschiede

Sehr geehrte Leser und Leserinnen,

haha, als würde ich jemals so einen Blog anfangen.
Hallöchen Popöchen, ich hoffe bei euch ist alles klar!
Diese Woche habe ich Urlaub und es ist einfach nur herrlich, toll und oberaffenmegatittengeil!

Meine Woche ist so schnell rumgegangen und hatte nicht nur positive Seiten.
Ich habe endlich meine Freunde wieder getroffen, war ein bisschen shoppen und habe einfach nur geschlafen.
Schlafen-mein Bett = Liebe!

Heute waren wir (mein bester Freund und ein Pärchen) auf dem CSD…und ich habe mal wieder festgestellt, dass ich wohl für immer allein sein werden.
Soviele schöne Kerle, allerdings hat mich wie jedes Jahr niemand angesprochen, angetanzt, angeknutscht oder angefasst…(OK, angefasst schon aber auch nur weil er mich weg geschoben hat…damit er zum Getränkestand kam!)…
Das erzähle ich euch aber ein anderes mal! =)

Single for Life!

Es geht nämlich diesesmal um Abschiede.
Wir haben diese Woche eine Nachricht bekommen, die ich bis jetzt noch nicht wirklich fassen kann…
Jemand aus unserem Bekanntenkreis ist plötzlich verstorben…auf dem Weg zur U-Bahn.
Ein Abschied für immer.
Er war immer in meinem Leben seitdem ich klein war…

Wir verabschieden uns jeden Tag.
Kinder, wenn sie morgens auf dem Weg in die Schule sind von ihren Eltern!
Rathis, wenn sie mit dem Auto wegfahren von seinem Papa!
Eltern von ihren Kindern.
Freunde von Freunden.
Liebende von ihren geliebten.

Jeder verabschiedet sich also jeden Tag auf’s neue!
Das schlimmste ist es, wenn man sich nicht mehr verabschieden kann.
Es ist so plötzlich, als würde man einen Eimer kaltes Wasser ins Gesicht bekommen.
Eine Ohrfeige. Eine richtig harte und schmerzhafte Ohrfeige.
Das Herz schlägt plötzlich langsamer und das Atmen wird immer schwerer.
Ich habe das Gefühl, als würde man in ein Loch fallen…der ganze Körper fällt innerlich zusammen und man versucht stark zu bleiben, bis die ersten Tränen die Wangen herunter laufen.

„Ich hatte gar keine Zeit mich zu verabschieden!“
„Habe ich ihm noch alles gesagt, was ich ihm sagen wollte!“
„Hoffentlich hatte er keine Schmerzen!“

Das sind typische Gedanken, die sofort ins Hirn schießen.
Kennt ihr das?
Jede Person macht sich sofort selbst Vorwürfe ob sie alles richtig gemacht hat.
Besonders schlimm ist es, wenn man sich einen Tag zuvor gestritten hat und im Streit auseinander gegangen ist.
Man schleppt dann einen riesigen Sack mit Steinen mit sich herum und stellt sich immer wieder die selben Fragen.
Man wird regelrecht verrückt von sich selbst, das Hirn läuft mit den Gedanken Amok.

Plötzlich fehlt ein Teil in deinem Leben.
Ein wichtiger Teil, machmal aber auch ein winziges Puzzelstück!
Dieses kleine Stück macht aber soviel aus, denn ein Puzzle ist nur fertig wenn jedes Teil eingebaut ist.
Du erwischt dich, wie du die Nummer wählen willst oder eine SMS schicken.
Er war ja bis jetzt immer da und plötzlich kann ich nie wieder seine Stimme hören.
Kann ihn nie wieder berühren und nicht über seine schlechten Witze lachen.
Man lernt zu schätzen was man sonst, als selbstverständlich hingenommen hat.

Das vermissen und verstehen sind die schmerzhaftesten Aufgaben, die man lösen muss.
Es ist unfassbar…wie in einem schlechten Film.
Gestern hat man die Person noch gesehen und jetzt soll sie weg sein.
Im Himmel, dass sagt man den Kindern immer.
Treffen wir uns wirklich alle irgendwo wieder?

Wir verabschieden uns oft… lapidar, unaufmerksam und lieblos.
Ein einfaches „Ciao!“, „Hau rein…!“ oder “ ….“ einfach gar nichts.
Die Annahme, dass man sich sowieso am nächsten Tag wieder sieht lässt es uns so leicht machen.
Wir geben uns keine Mühe, weil wir uns denken: „Was soll schon passieren!“
Ich muss gestehen, ich denke selbst auch oft so.

Mein Leben hat mir schon einmal gezeigt, dass es besser ist…sich nicht so lieblos zu verabschieden.
Ein guter Freund und Fotograf ist damals am Abend nach unserem gemeinsamen Shooting noch nach New York geflogen um dort zu arbeiten.
Als er gelandet war hat er mich angerufen und meinte: „Hey, Ratho mir gehts gut bin gut gelandet…bis später bei Skype….!“
Ich habe nur mit „Ja, genau bis dann!“ geantwortet und ihn abgewürgt, weil ich unbedingt meine blöde Daily-Soap anschauen wollte.

Er stieg in ein Taxi und verunglückte auf dem Weg zu seinem Hotel.
Ich mache mir bis heute noch Gedanken/Vorwürfe wie ich nur eine so blöde Soap, meinem Freund vorziehen konnte…
Am Ende des Tages weiß ich, dass ich nicht Schuld daran bin, allerdings ist mir das eine sehr große Lehre gewesen.

Abschiede sind nicht immer endgültig, allerdings lassen wir immer jemanden wichtigen gehen.
Ich weiß noch ganz genau was mein EX-Freund zu mir gesagt hat, als wir uns das letzte mal gesehen haben.
„Kleiner, wir sehen uns doch noch mach dir keinen Kopf!“ und er gab mir einen Kuss.

Haha ein Kuss und dann war eine Woche später Schluss! WUHU!

Ich weiß, dass ist kein einfaches Thema und kein tolles Thema für einen Eintrag…aber es muss einfach mal angesprochen werden.
Der Abschied, das Leben und der Tod gehört nun mal zu jedem Leben dazu!
Die Gefühle kennt bestimmt jeder, wenn man jemanden gehen lassen muss.
Hilflosigkeit, Wut, Trauer, Liebe und Verzweiflung…das alles gemischt und der Gefühlsvulkan bricht aus.
Man will es nicht verstehen und kann es nicht verstehen.
WIESO?!WIESO?!
Die Wut auf unser Leben, die Ungerichtigkeit und der Hass auf die anderen Menschen steigt in einem auf und entlädt sich in Tränen.

Ich bin ein Mensch, der sich selbst verletzt.
Die Wunden nochmal aufreißen und nochmal, damit es richtig weh tut.
Ich schaue mir Bilder, Videos, Messages alles immer und immer wieder an.
Dabei heule, schreie und wüte ich in meinem Zimmer bis ich meine Fressattacken bekomme.

Manchmal frage ich mich, ob es nicht besser ist jemanden plötzlich zu verlieren anstatt auf „Raten“.
Wenn ich sehe wie es meinem Opa geht und wie er immer dünner und kleiner wird, weiß ich das wir ihn bald verlieren werden.
In eine, zwei oder vielleicht mehreren Jahren wird er irgendwann von uns gehen.
Ich weiß es und es macht mich traurig.
Es wird ihm natürlich besser gehen, als wenn er selbst merkt, dass er immer mehr Honig im Kopf hat…aber dann hab ich ihn eben nicht mehr in meinem Leben.
Ein Abschied der kommen wird.

Am Ende steht man vor einer hässlichen Grube auf irgendeinem Friedhof und trägt schwarz.
Wieso eigentlich schwarz?
Sollte es nicht bunt sein?! Bunt wie das Leben!
Der Pfarrer hält eine unpersönliche Grabrede und jeder wirft etwas ins Grab. Blumen.
Das soll es dann gewesen sein.
Ich werfe eine Blume auf einen sündhaft teuren Sarg und schmeiß eine schippe Erde drauf.
Den Menschen den ich geliebt habe verabschiede ich das letzte mal so. Unpersönlich. Kalt.

Wir sollten die Person feiern…das Leben feiern.
Die schönen Dinge erzählen, den Sarg bunt bemalen und laut Lieder singen.
Wenn ich mich mal verabschieden sollte, möchte ich das genauso haben.

Ich kann nicht sagen was ich fühle,
es ist alles so leer,
meine Augen weinen Weltmeere,
mein Herz zerspringt vor Wut in mir,
wieso musstest du so plötzlich von hier gehen,
wieso lässt du mich ganz allein,
ohne dich kann ich nicht,
du bist die Luft die ich zum Atmen brauche,
die Liebe die mich Leben lässt,
jetzt bist du eine Erinnerung in meinem Herz,

Meine Trauer,
meine Wut,
meine Fassungslosigkeit,
meine Gefühle lassen mich verzweifeln wie noch nie,
ich sitze alleine im Dunklen in unserer stillen Wohnung,
warte das du durch die Tür kommst,
mich anlächelst,
mit deinem Rauschebart und deinem Ziggarengeruch,
er ist einfach verflogen,
ich würde alles geben um ihn nochmal zu inhalieren.

Du bist plötzlich nicht mehr bei uns,
wollten dir noch tausend Sachen sagen,
Kollegen und Freunde können es nicht glauben,
wir blicken gemeinsam in den Sternenhimmel,
Hand in Hand,
du bist der Einzigste der fehlt,
unsere Trauer und Hilflosigkeit verbindet uns,
unsere Liebe schicken wir dir in den Himmel,
du wars für uns ein toller Kollege und Freund,
ein liebevoller Vater und Ehemann,
doch jetzt sitzt du auf einer Wolke im Himmel,
du winkst uns herunter,
du bist und bleibst unser Engel,
ein Rauscheengel…

-Ratho M. Lang-

Euer Ratho! (wie immer auch bei FACEBOOK)

Neutrale Personen, Rathi und die Frage: Wieso?

Hallo ihr Sonnenanbeter da draußen,

es ist mal wieder Zeit für mich und meinen BLOG!!!
Ich habe die ganze Woche gearbeitet und hatte auch mal wieder einen kleinen Rückschlag mit meinem Rücken.
Alt werde ich…einfach alt!
Jetzt habe ich aber Urlaub und das erste was ich mache…ist natürlich euch schreiben.

Ich wollte einfach mal über meine Woche und ein paar Menschen schreiben.
Menschen über Menschen.
Menschen über mich.
Ich über Menschen.
Ich über den einen Menschen-OhneSchlüppi-Arbeitssex!

Mich hat letztes mal jemand gefragt wieso ich diesen Blog schreibe!
Wieso?
Hmm, ich habe damit angefangen, weil ich schon lange die Idee hatte aber nicht wusste ob es irgendwer lesen würde. Meine Freunde haben mich ermutigt und gleich bei meinem ersten Eintrag kamen so viel positive Resonanz, dass ich weiter gemacht habe.
Wieso ich so ehrlich und intim schreibe?
Naja, mit Ehrlichkeit kommt man weiter als mit erfundenen Geschichten.
Meine Erfahrungen kann ich mit euch teilen und ihr könnt mich besser verstehen.

Wieso bin ich schwul geworden und wann habe ich es gewusst?!
Wieso wird man schwul?
Gibt es darauf überhaupt eine Antwort?
Wenn man Männer liebt, liebt man Männer…wenn man Frauen liebt, liebt man eben Frauen.

Das ich Männer liebe habe ich schon ziemlich früh gemerkt, allerdings dachte ich Anfangs das mit mir etwas nicht stimmt.
Ich „verliebte“ mich krampfhaft in Mädchen und war eigentlich auf niemanden „scharf“.
Früher kam auf Prosieben immer die Serie „Queer as Folk“ und als ich den Trailer gesehen habe, wusste ich:

Rathi, du bist genauso wie die im Fernsehen!

Rathi, habe ich übrigens einer tollen Freundin zu verdanken…Danke, liebe Martl. =)
Erste Anzeichen gab es natürlich, Schlaghosen, Glitzer, No Angels und die geklauten Schuhe von der Freundin von meinem Dad.
Mit den hohen Stiefeln bin ich dann durch die Wohnung getanzt und habe meine sexuelle Ader entdeckt, während im Hintergrund Britney „I’m a slave 4 u“ stöhnte.
Ich sah aus wie eine Edelnutte aus Russland!
Im Alter von 15 Jahren wusste ich dann wo meine Reise hingeht.
Die Reise zum anderen Ufer!
Anfangs war es wirklich ein Kampf und jetzt bin ich einfach froh so zu sein, wie ich immer schon sein wollte.

Tiger-Lilly
Tiger-Lilly

Wo wir auch schon zu einem anderen Thema kommen….
ES gibt soviele Kerle, die sagen sie hätten eine Freundin und eigentlich doch zu den warmen Brüdern gehören.
„Wie läufts mit deiner Freundin?“
-„Ja, passt ois!“

Ich wäre beinahe abgebrochen vor lachen.
Der Typ, macht Dates bei Gayromeo aus und erzählt, dass er eine Freundin hat.
Das lustigste ist ja auch noch, dass er es in seiner Arbeit treibt.
Ich meine, wir haben doch alle ein Zuhause!
„Du kommst ohne Unterwäsche und ohne Shirt! Ich hol dich dann rein!!“
Haha…er holt ihn rein und dann steckt er was rein!

Ich verurteile niemand wenn man Sex an ungewöhnlichen Orten hat.
Umkleidekabinen eignen sich nur bedingt! Tipp am Rande!
Am Arbeitsplatz auf irgendeinem Tisch, wo andere Menschen dann auch noch essen.
Alleine die Vorstellung reicht aus um Bauchschmerzen zu bekommen.

Manche Menschen meinen, dass ich eingebildet und arrogant bin.
Sie kennen mich gar nicht, allerdings verurteilen sie mich in dem Moment wo ich durch die Türe komme.
Jeder sollte zuerst den Menschen kennen lernen bevor man sich eine Meinung bildet.
Wisst ihr, ich hasse einfach gezwungene Konversationen.
Wenn mir ein Gespräch aufs Auge gedrückt wird und ich keine Lust habe oder merke das der Gesprächspartner auf seiner Schleimspur ausrutscht, beende ich es einfach.

Da sind wir wieder bei der Ehrlichkeit!
Klar, manchmal bin ich zu hart, allerdings lege ich auch keinen Wert auf falsche Leute.
„Hallo Ratho, na wie gehts dir SÜßA!“
– „Danke,Gut!“
„Was machst denn immer so SÜßA?“
-„Nicht viel, Danke!“
„Lust mal was zu machen, Kaffee od so?“
– „Ganz ehrlich, ich bin nicht dein Süßer und Lust auf einen Kaffee hab ich sicherlich auch nicht! Sorry!“

SÜßA – was für ein S*****wort!!!!!
Wie sie es immer ausgesprochen hat!!!!!
Mundfisting!!!!!

So, jetzt bin ich natürlich eingebildet und arrogant.
Ich habe vor kurzem einen Typen kennengelernt, also um genau zu sein den Arbeitsplatz-Sex-ohneSchlüppi-Kerl und er ist für mich eine NEUTRALE Person.
Es ist mir egal ob er da ist, oder nicht.
Ich kann mit ihm einfach nichts anfangen und diese Lügerei mit seiner „Freundin“ geht mir auch auf die Nerven.
Soll er doch einfach sagen das er BI ist?! Was ist das Problem?

Wir liegen nicht auf einer Wellenlänge!
Besser gesagt: ES GIBT KEINE EINZIGSTE WELLE AUF DER WIR JE LIEGEN WÜRDEN!
Manche Menschen haben eine Art und Weise an sich, die mich direkt abstößt.
Wie eine unsichtbare Trennwand….
Kennt ihr dieses Gefühl?
Ihr seht jemanden und wisst, dass ihr mit der Person keine zwei Minuten aushalten werdet?!
Andersrum, ihr haltet es mit ihr aus, allerdings geht sie euch rechts und links am Arsch vorbei!

Diese Person wurde nicht mit Muttermilch sonder mit Klugheit gefüttert.
Denkt er! Er weiß ja alles besser!
Er will Leute belehren, die Ihren Job schon seit 30 Jahren machen und überschreitet jegliche Grenze ohne es zu merken.
Würde die Mauer noch stehen, würde er direkt in die Todeszone spazieren mit Luftballoons und einen Walzer tanzen.

In der Schule hieß es immer : STREBER!!!

Jeder kennt doch solche Leute, oder?!
Was macht ihr denn?
Schluckt ihr euren Frust immer runter oder sagt ihr was?
Wenn ich etwas sage, bin ich meistens der BÖSE!
Lieber bin ich der Böse, als das mich meine Wut von innen erwürgt!
Zudem bekommt der „BÖSE“ immer eine heißen Partner.

Ich werde euch diese Woche natürlich noch mit einem neuen Eintrag beglücken!
Jetzt kühle ich mich erstmal ab!
Ein Glas Wasser mit Zitronen-Scheiben und Eiswürfeln!
Cheers =)

Habt einen wunderschönen sonnigen Tag meine Lieben!!!

Euer Rathi (Wie immer auch bei FACEBOOK)

Die potentiellen Darm-Kriecher und die verlorene Meinung!

Hallo meine Lieben =),

ich hoffe ihr hattet eine tolle Woche und euch geht es gut!
Am Montag bekomme ich endlich mein neues Auto…wieder eine MINI Cabrio.
WUHUUU!!!

Mein WordPress erstrahlt heute in Regenbogenfarben!
Was das zu bedeuten hat?
GENAU, die Ehe für Gleichgeschlechtliche Partner ist in Amerika legalisiert worden!
PARTY!
#Lovewins, wir tauchen alle unsere Facebookbilder in ein Regenbogen und tanzen betrunken im Regen beim CSD in Berlin.

Die Queen war im Land!
Das war mein Beitrag dazu.
God save the Queen!

Ich denke ich schreibe heute einmal über die verlorene Identität.
Vielleicht ist dieser Ausdruck falsch gewählt, wenn ihr einen besseren habt…lasst es mich bitte wissen.

#Lovewins, diesen Hashtag sehe ich auf meiner Facebook-Chronik genauso oft wie Regenbogenfarbene Profilpics!
Einer macht es, alle ziehen nach und vertreten diese Meinung und freuen sich.
Sie schwimmen einfach im Strom eines aktuellen Ereignisses mit ohne sich damit auseinander gesetzt zu haben.

Das beste Beispiel ist Conchita Wurst.
Zuerst war sie „total scheiße“, „eine Schande“ und plötzlich ist sie „MEGA – UMWERFEND – SENSATIONELL“!

IMG_20150627_171320

Es steht etwas in der Bild-Zeitung und schwupps ist es ein Status von einer Person, von 20 weiteren in weniger als 10 Minuten kopiert.
Die eigene Meinunsbildung und Identität geht dabei völlig verloren.
Das „Cool“ und „IN“ sein steht im Mittelpunkt des Lebens.
Vegan – der neue Lebensstil.
Wir posten unseren eigenen Pobel bei Instagram und hoffen nette Kommentare zu bekommen.

Du hast kein Smartphone?
Was bistn du fürn Loser!
Es kommt heutzutage nur noch darauf an was man hat…und nicht mehr wer man ist.
Im Berufsleben ist es ganz genau das gleiche.
Es wird jemand vorgezogen, der tausend Abschlüsse und Diplome hat…aber in der Praxis nichts auf die Reihe bekommt.
Ein Stück Papier zählt mehr, als das was der Mensch leistet.

Beobachten kann man dieses Phänomen sehr oft in den Führungspositionen.
Null Ahnung von Personalführung oder von dem Job, den die Angestellten ausüben.
Dafür immer einen Spruch und Tipp auf Lager.
Die meisten sind einfach irgendwelche diplomierten Darm-kriecher, die auch gut als Darmdusche ausgebildet sein könnten.
Ein Darm-Kriecher ist der Bruder von einem Arsch-Kriecher…nur das der Darm-Kriecher wesentlich tiefer in den After eindringt.
Sie sind noch weich gespülter, als es Lenor jemals schaffen würde.
Bist du ehrlich, kommst du meistens nicht weit.

Herzlichen Glückwunsch!
Sie sind Diplom-Darm-Kriecher!

Wie komme ich am besten an mein Ziel ohne mich anstrengen zu müssen?!
Das ist das Lebensmotto, der heutigen Bevölkerung.
Wenig Arbeit – Viel Geld!
Nirgends anecken, lieber mit dem Strom schwimmen.
Diese Frage habe ich mir natürlich auch schon oft gestellt, allerdings klappt das bei mir nie!
Ich gehe immer den steinigeren Weg…und stolpere dabei über die kleinsten Kieselsteine.
Wieso verliert die Bevölkerung zunehmend ihre EIGENE Meinung?

BILD DIR DEINE MEINUNG!
-oder lasse sie dir bilden…!

Jeder Mensch hat eine, allerdings bekommen wir jeden Tag eine Gehirnwäsche von den Nachrichten sowie Zeitungen.
Das was wir am Morgen lesen und am Abend in der Tagesschau nochmal zu hören bekommen, muss ja schließlich wichtig sein.
Vor ein paar Wochen war es eine Krankheit, die alle in Angst und Schrecken versetzt hat und plötzlich interessiert es niemanden mehr.
Jetzt ist eben Griechenland dran…ob an der Krankheit irgendwo auf der Welt gerade ein Kind stirbt interessiert keinen mehr!

Lesen wir überhaupt über solche Themen etwas?
Lesen wir das unser Öl, weniger wird? Fast aufgebraucht ist?
Das die Banken, die Welt regieren? Nicht Frau Merkelino!
So etwas wird immer auf die Seite geschoben, es wird symstematisch ein falsches Bild vermittelt.
Die Meinung hingeworfen, wie einem hungrigen Löwen ein saftiges, rohes Stück Fleisch.

Beste Beispiele sind:
„Helene Fischer ist toll!“
-Plötzlich findet jeder Helene Fischer toll, die Medien berichten über Sie…lassen sie aufsteigen wie ein Heißluftballoon.
Die Medien lassen jemanden aufsteigen, allerdings genauso schnell abstürzen.

„Fifty Shades of Grey ist sooo cool, man!“
Wieviele Personen haben das Buch erst gelesen, als es überall in den Medien war?!
Zuerst haben sie es abgestempelt, als „Porno-Buch“ und jetzt sitzen sie breitbeinig in der U-Bahn und lesen den dritten Teil und knappern an ihrer Lippe.
Feucht und auf der Suche nach ihrem Mr. Grey verlassen sie die U-Bahn.

215868_214319941914137_100000083972096_907844_5089604_n

Wir leben in einer Demokratie, allerdings gibt es soviele Menschen die unzufrieden sind.
Sie sagen es leise, sie murmeln es, niemand schreit es hinaus.
Wir wählen irgendwelche Sesselpupser in den Bundestag, weil wir der Meinung sind…sie würden unserer Interessen vertreten!
Was tun Sie?
Nichts! Sie streichen die fette Kohle ein und zeigen uns den Mittelfinger.

Wollten wir wirklich den Euro?
Wollten wir Griechenland wirklich Milliarden in den Arsch pumpen, obwohl wir selbst pleite sind?
Wieso dürfen wir nicht sagen, dass wir keine Asylanten bei uns Zuhause wohnen lassen wollen?
Das ist keineswegs rassistisch! Ich möchte nicht mit irgendwem fremden in meiner Wohnung plötzlich zusammen leben!
Wir zahlen unsere Steuern und sollten wenigstens über unsere Wohnung selbst entscheiden dürfen.
Ach stimmt, es sollen ja Vergünstigungen kommen…dafür führen sie einfach eine neue Steuer ein.
Es ist meistens ein Satz mit X!

Satz mit X, dass war wohl nix!

Die Medien und die Politik bilden Meinungen.
Sie bilden unsere Meinungen und versuchen uns zu ihrem Werkzeug zu machen…
Mein EX-Freund hat mir viele Dinge gezeigt und beigebracht, was ich davor nie geglaubt habe.

IMG_20150627_175014

Wir schnell lassen wir uns verunsichern, wenn wir in den Spiegel schaun und neben uns ein Modemagazin liegt.
Sind wir zu dick?
NEIN! Die Models verkörpern ein völlig falsches Bild…kein Mensch hat einen Dauerfilter über seinem Gesicht liegen.
So entsteht die Meinung, dünn zu sein ist toll. Noch dünner zu sein ist sogar noch besser.

Wir leben unser Leben.
Wir haben unsere Meinung.
Wir sollten manche Dinge einfach hinterfragen!
Wir sollten nicht immer still sein und unsere Füße unter den Tisch stellen!
Wir sollten sagen, wenn irgendein Darm-kriecher uns vom Arsch gehen soll!

Ach und um cool zu sein mache ich jetzt auch nicht ein HASHTAG #LOVEWINS!!

Euer Ratho, der mal seine Meinung mitteilen wollte…
Wie immer bin ich auch bei FACEBOOK und INSTAGRAM zu finden!

„Der menschliche Boxsack“- oder das Verhalten der Menschen…

Einen wunderschönes Halli-Hallo meine Lieben,

es ist mitten in der Nacht und ich schreibe mal wieder einen Schwank aus meiner Jugend für euch!

Dieser Eintrag widmet sich dem ganz alltäglichen Verhalten von „ERWACHSENEN“ Menschen in Deutschland. Es ist wie immer aus meinen persönlichen Erfahrungen und meiner Sichtweise geschrieben.

ABER ZUERST!!!
ICH HAB ROSEN GESCHENKT BEKOMMEN!!!
WUHU!!!

PicsArt_1434847216536

Soooo und nun nochmal etwas zu meinem Eintrag von letzter Woche!
Der Kerl, alias „Stalker“ verfolgt fleißig meinen Blog. Seine Freundin, die mir auch per SMS geschrieben hat….ebenfalls! Auf diesem Weg : „HALLO!“

Es gibt Menschen, die nicht richtig lesen können…oder nicht wollen!
In keinem meiner Beiträge habe ich den Namen der Person genannt, allerdings habe ich durch SMS’n von Ihm erfahren…dass ich NIE wieder über ihn schreiben soll!
Ich wäre ein kleiner „Arschficker“ – „Schwuchtel“ – „Arschlecker“ und besitze keinen Anstand.

Zitat des Tages: KARMA IS A BITCH! (stand auch in einer SMS!)
Nun gut wie auch immer…jeder der meinen Blog verfolgt und liest weiß, dass ich hier über mein Leben schreibe und das in ungeschönter, brutaler Form.
Ehrlichkeit wehrt eben am längsten!
Ich bin Ich und das ist auch gut so, allerdings muss ich mich sicherlich nicht beleidigen lassen und schon gar nicht per SMS!
Ich besitze genügend Anstand und habe ihm vermittelt, dass ich keine Gefühle für ihn habe.
Das „Arschficken“ und „Arschlecken“ hat ihn bis vor 5 Tagen auch nicht gestört…da hat er mich ja noch geliebt! Adieu!

PS: „Arschficker“ – Ist die Person, die aktiv das Liebesspiel steuert und seinen Joystick einführt.
„RATHO“ – Ist diese Person NICHT – Nur zur Information, falls mich mal wieder jemand beleidigen möchte!

Kommen wir nun von primitiven SMS-Beleidigungen zu dem wirklichen Thema meines Eintrages. Das Verhalten der „ERWACHSENEN“ Menschen in Deutschland.

Ich arbeite seit meinem 16 Lebensjahr im Einzelhandel und man spürt förmlich, dass jedes Jahr die Menschheit verblödet, aggressiver und unfreundlicher wird. Meine Ausbildung hat mir noch Spaß gemacht, die Leute waren nett und hatten Zeit…wollten sich beraten lassen. Heutzutage muss es schnell gehen – TERMINE! MEETINGS! Es ist eigentlich schon soweit gekommen, dass ein einfaches „Hallo“ als körperliche Anstrengung empfunden wird. Von „Bitte“ und „Danke“ will ich erst gar nicht anfangen. Existieren diese Wörter überhaupt in manchen Köpfen?

„Ist doch selbstverständlich, dafür sind Sie ja wohl da!“

Der beliebte Satz!
Wir Dienstleister sind mit Sicherheit nicht dazu da, um persönlichen Frust, Untervögelung und Zeitmangel abzubekommen. Der „Menschliche-BOXSACK„! Es gibt Leute, die kommen einfach in den Laden um zu maulen…einfach nur um sich zu streiten!
Jeden Morgen kann ich es beobachten, 1 x Coffee to go und eine Butterbreze sowie eine Tageszeitung! Das Gesicht ist eine bösartige Fratze und die Laune bereits vor Arbeitsantritt im Keller.
Sie werden mit einem „Guten Morgen“ begrüßt und es kommt einfach nichts zurück. Die Antworten sind höchstens „ICH BRAUCHE/WILL SCHNELL…“!

Egoistisches Denken, das ICH sein steht immer mehr im Vordergrund.
Die Reichen werden reicher, die Armen immer ärmer. Die Rentner bekommen 2 Euro mehr, dürfen dafür das doppelte wieder bei der Steuer drauflegen.

Dieses Egoistische Verhalten ist wie eine Seuche, die sich immer schneller ausbreitet. Sie haben kein Respekt/Verständnis vor/für den anderen Menschen. Jeder ist auf seinen eigenen Vorteil bedacht und möchte am liebsten als Einsiedler auf einer einsamen Insel wohnen…
Nur zum Vermehren treffen sie sich. Was dabei rauskommt kann man dann bei „Frauentausch“ im Abendprogramm verfolgen.

Ich bin jetz hier…
Macht Platz,
der König betritt den Platz…

Für alles gibt es mittlerweile eine App, doch kaum steht auf dieser etwas anderes wie im realen Leben, bricht für viele eine Welt zusammen.
Denken? Ich brauch doch nicht denken – ICH HABE EINE APP!
Sie kommen zu mir und fragen nach einer Auskunft, wenn ich etwas anderes sage, als Ihre tolle App anzeigt, habe ich in Ihren Augen keine Ahnung.

Der Kunde ist König!
Das Volk wird immer mehr verzogen, Kulanzregelungen hier, Ausnahmen bei dem anderen…der Konkurrenzkampf der einzelnen Branchen macht sich auch im Kaufverhalten der Kunden deutlich.
Der Kunde geht dort hin, wo ihm der Arsch gepudert wird und alles in mundgerechte Stücke serviert wird. Genau das ist der Fehler!
Ein Beispiel für die Verblödung und Unselbständigkeit von manchen Mitmenschen ist:

„Wo ist Gleis 17?“
– „Hinter Ihnen“
„Da ist aber Gleis 16!“
– „Genau, neben 16 ist dann 17…!“
„JA WO DENN NUN?? LINKS?!!!“
-„RECHTS!! Vor Gleis 16 kommt links Gleis 15…!“
„Sie sind sehr unfreundlich!“

Was soll man darauf noch sagen?!
Muss man wirklich einem ERWACHSENEN MENSCHEN erklären das nach 16, die Zahl 17 kommt?!
Soll ich Sie noch auf den Bahnsteig führen?
Das beste ist auch, wenn sie 2 Minuten vor Abfahrt des Zuges eine Karte kaufen wollen und es nicht sofort funktioniert.
“ WAS SOLL DAS?! ICH MUSS MEIN ZUG ERWISCHEN! MACHEN SIE GEFÄLLIGST SCHNELLER!“  

Wie man in den Wald reinschreit,
so kommt es zurück!

Sie haben für alles Apps, Computer und Smartphones nur zum streiten und beschweren kommen sie zu uns. „Herzlich Willkommen im Streitparadies!“
Wie kaufen sich Frauen ihre OB’s, wenn manche nicht einmal fähig sind das Gleis hinter Ihnen zu finden oder ihre T-Shirt Größe kennen.
Es ist wirklich wie eine Daily-Soap! Eine CD die man auf Repeat hat, jeden Tag das selbe Lied, 24 Stunden lang.
Am liebsten wäre es den Kunden, wenn man einen roten Teppich ausrollen würde.

PicsArt_1434848159450

Da wundert man sich, dass die Jugend von heute so ein Verhalten an den Tag legt.
Woher sollen Sie es auch anders kennen?
Vorgelebt durch die Eltern, die egoistische Art und Weise durchs Leben zu gehen, kein Respekt vor den anderen zu haben…
Kinder, die eigentlich keine Kinder mehr sind, weil Papa und Mama ständig auf Meetings sind.
Schlüsselkinder.

Erfolg,Geld und Macht das treibt den Menschen an. Die meisten zu mindestens…

In den letzten Jahren hat es einen großen Wandel in der Welt und in der Menschheit gegeben.
Wir sind alle gleich, wenn wir besoffen am Brandenburger Tor unserer Nationalmannschaft zujubeln!
Wo ist diese Mentalität im Alltag? Wieso helfen wir uns nicht gegenseitig? Wieso können wir nicht ein richtiges Gespräch führen?

Fragen über Fragen…

Euer Ratho (wie immer findet ihr mich auch auf FACEBOOK)

G7, NutellaEXFreund-Sucht und meine Gedankenkreuzungen

Hallöchen meine LIEBEN,

ich hoffe ihr seid gut durch diese heiße und teilweise regnerische Woche gekommen!
ENDLICH schreibe ich wieder etwas!
Ein riesengroßes SORRY an euch da draußen!!

Momentan ist wirklich kaum Zeit um etwas zu schreiben!
Das ändert sich aber, weil ich am Mittwoch meine Prüfung habe und danach wieder mehr Luft habe!
Als wäre die Prüfung und der neue Job nicht genug, hatte mein Immunsystem einen kleinen Brunch für eine Erkältung geschmissen!
Welcome…Heuschnupfen, Erkältung und die typischen Probleme eines schwulen jungen Mannes! =)
Ich glaube ich komme wie jede Frau in die Wechseljahre. =)

Wechseljahre hin oder her – DER G7-GIPFEL!
Was war das beste daran?

Die Polizisten, die heißen Polizisten!!
Ihre langen Schlagstöcke, die harten langen – ihr WISST schon!
Ein Polizist, hat mich auf ein Date eingeladen und wie soll ich sagen, es war sehr amüsant und erfolgreich! Der Gipfel wurde erklommen!
Er kommt aus Wiesbaden und wurde extra hierher geschickt um Frau Merkelino und Obamalein zu beschützen.
Die Lage zu sichern. Das Ende der Welt zu verhindern.

Ich habe seinen Gipfel erklommen! =)

Man kann es nennen wie man möchte, für mich war es einfach sinnloses Geld verprassen für ein paar Politiker, die sowieso nur um den heißen Brei herum reden, weil jeder vor Amerika Angst hat. Der G7-Gipfel kam, die HOMO-EHE war vergessen…Typisch Presse, typisch Deutschland!

Wir geben Milliarden Goldstückchen für andere Länder aus, oder um irgendwelche Leute in ein kleines Dorf zu kutschieren und dort zu „beschützen“ (wovor haben sie eigentlich so Angst, wenn sie doch alles „SOOO RICHTIG“ machen?) anstatt es für die eigene Bevölkerung zu verwenden!
Sich wegen einer Gleichgeschlechtlichen Ehe aufzuregen ist eigentlich schon peinlich genug.

Kommen wir zu meinem Leben zurück! =)
Wisst ihr was mich richtig nervt?
Nein?
Hier ist die Auflösung: „Wir melden uns innerhalb von 2 Wochen, ca bis Ende Mai bei dir!“
HAHA – WITZ DES TAGES!!! Sie haben sich bis heute nicht gemeldet, keine Absage und keine Zusage!
Aufgrund von anhaltender Krankheit einiger Mitarbeiter, dauert das Auswahlverfahren länger!
Draußen ist es heiß, ich bin warm…und jetzt sitze ich auch noch auf Kohlen, weil ich immer noch nicht weiß wie es weitergeht.

So…das alte Thema! „Der Spaß mit dem EX“ oder „Bin ich süchtig nach Nutella?“
Kennt ihr das Gefühl von etwas abhängig zu sein?
Ich glaube ich bin süchtig nach meinem EX-Freund!

ICH WILL ABER NUTELLA!!!
NEIN, ICH WILL DICH!
ICH BRAUCH DICH!!
OPPS, ICH BIN EIN JUNKIE!
MEINE DROGE IST DEINE LIEBE!!

Mich hat ein echt netter Typ angeschrieben (wir schreiben immer noch miteinander), allerdings habe ich so ein krasses Kopfkino!!
Ich kann mich nicht einlassen auf etwas neues.
Will ich es überhaupt?
Manchmal habe ich meinen EX schon vergessen und plötzlich kommt irgendeine Situation und BAM BAM BAM ist er wieder in meinem Kopf!
Bin ich Aladdin und er Jeannie? Ist mein Kopf seine Wunderlampe?
Er hat mich vergessen, so macht es zu mindestens den Anschein und ich häng dem Idioten hinter her, als hätte ich ihn mir jeden Tag in die Adern gespritzt!

Soll ich ihm schreiben?
Soll ich ihn anrufen?
Ist das alles wirklich zu Ende oder ist er sich einfach unsicher?
Schwul genug oder nicht – will er sich nicht outen?!
Fragen die mein Kopf f*i*c*k*e*n*!!!

LEUTE!!!!
Wenn ich heulen könnte würde ich es tun!
Schreien kann ich auch nicht mehr, weil es mich nicht einmal wütend macht!
Das Gefühl ist unbeschreiblich…Ich hatte es als kleines Kind, wenn ich Nutella haben wollte und es nicht bekommen habe…
Ist er meine Nutella?
Dann muss ich doch nur eine Ernährungsumstellung machen um von Ihm loszukommen?!
Soll ich es wie im Film „Traumfrauen“ machen und die Kerle durchwechseln?
Wie man(n) macht ist es falsch!

Springen wir zu einem fast ganz anderen Thema…
Ich weiß, in diesem Eintrag mache ich große Gedankensprünge. Sorry!
Gerade eben war mein „Stalker“ bei mir.
Der Kerl, der mir immer geschrieben hat usw. , über den ich auch schon ein Blog verfasst habe.
Die SMS’n haben mittlerweile stark abgenommen, allerdings habe ich jetzt eine Freundin von ihm am Hals.
Nach 5-6 Jahren ist ihm klar geworden, dass er mich liebt und das schon seit unserem ersten Date.

Herzlichen Glückwunsch!
Ich musste ihm jetzt seinen Traum von einer Beziehung zerstören…und ich weiß einfach wie schwer so etwas ist.
Wie man sich danach fühlt…Man fühlt sich, als würde der Boden wegbrechen und man versucht gerade noch auf ein festen Untergrund zu gelangen…
Die Person, die man liebt sagt einem das es einfach nicht funktionieren wird.
Er wollte sich früher nicht Outen und hat versucht mit Alkohol, Lügen und seiner Arbeit die Gefühle zu verdrängen.
In seiner Kultur ist schwul sein nämlich „Annormal“…!
Vor kurzem hat er es sich selbst eingestanden, allerdings kommt das 5 Jahre zu spät.

ANnormal“

Man fühlt sich automatisch schlecht, wenn man jemanden wegschicken muss.
Wenn man mit einer Nadel seine Seifenblase zum platzen bringt.
Hattet ihr das Gefühl schon einmal?
Habt ihr schon mal einen Traum zerstören müssen? (oder eine Liebe?)

Die Person, die sich selbst aufgibt ist verloren.

Es ist eine regnerische Nacht hier bei uns, obwohl ich richtig müde bin kann ich nicht schlafen!
Dieses Gespräch, die traurigen Augen und meine Gedanken an meinen EX bringen mich wirklich zur Verzweiflung.
Man muss manchmal auch auf sich achten, selbst wenn das arrogant klingt.
Die Person, die sich selbst aufgibt ist verloren. Ich war schon oft der verlorene.

Mit meinen wirren Gedanken versuche ich nun ins Bett zu gehen…

Euer verlorener Ratho (wie immer auch auf FACEBOOK)

Augenblicksgefühl.

Augenblicksgefühledertraurigkeitundliebe

wenn ich in deine augen sehe,
spüre ich dein herz schlagen,
deine traurigkeit,
wie ein tsunami in deinem blick,
wir liebten uns,
es wäre eins der schönsten liebeslieder geworden,
hättest du mich nicht benutzt,
für dich war ich ein experiment,
waren deine worte gelogen,
sollte ich mich in dich verlieben,
damit du mir meine flügel brechen konntest,
mich fallen und zerschellen,
wie mein herz in tausend splitter,
meine wunde schmerzt heute noch,
du bist nicht schwul genug,
doch wieso blickst du mich so erschrocken an,
willst du vor dir weglaufen,
deinen gefühlen zu mir,
kannst du noch in den spiegel schauen,
verliebt waren wir doch beide,
du wirst nie so schnell laufen können,
die erinnerungen werden dich einholen,
wenn du mich lachen siehst,
fließt trotzdem eine träne,
ich vermisse dich,
ich schreibe diese zeilen,
als andenken an dich,
du bist mein diamant,
der nie zerbricht,
ein unsichtbares band das uns verbindet,
unvergessen…denn unsere geschichte ist in meinem herzen niedergeschrieben.

SL745096-1

Das „Parfüm“ und Begegnungen

Hallo meine Lieben,

lange ist es her, dass ich etwas geschrieben habe.
Es tut mir wahnsinnig leid!!! SORRY!!
Durch meinen neuen Job habe ich sehr wenig Zeit, allerdings wird sich das auch wieder ändern!

Am Wochenende ist das „große“ Casting und ich hoffe es klappt dieses Jahr!
Es muss klappen!
Ich bin bereit….natürlich werde ich euch darüber berichten.
Ihr könnt mir auch gerne bei INSTAGRAM folgen!
Dort findet ihr Videos, Outfit of the Day – Pics, Selfies und vieles mehr.

Ich möchte euch heute erstmal etwas erzählen….
Wie ihr euch sicherlich erinnern könnt, habe ich euch die Ohren und die Augen vollgeheult mit meinem Traummann. Meinem EX!
Am Samstag war es soweit, ich habe ihn durch Zufall gesehen..
Mein Herz, es hat wild geschlagen und mein Atem ist mir weggeblieben.

Es war am Hauptbahnhof und er kam mir, meinem Dad und unserem Besuch entgegen.
Die Blicke haben sich getroffen und man konnte wohl an unseren Gesichtern, den Schock, Freude und Traurigkeit ablesen.
Er und ich haben nichts gesagt…unsere Blicke haben gereicht.
Mein Dad allerdings schrie: „HALLO X!“ – NATÜRLICH!!!
Ich wäre am liebsten im Erdboden versunken und zugleich ihm hinterher gelaufen um ihn zu umarmen.

Wie kann ein Mensch, einem anderen Menschen plötzlich so egal sein?!
Hätte ich etwas zu ihm sagen sollen?
Kann man Liebe so schnell vergessen und vor seinen Gefühlen davon laufen, weil man angeblich nicht schwul genug ist.
Ich werde es nie verstehen…Anscheinend war ich doch nur ein Experiment.

Kommen wir nun zum eigentlichen Thema des Eintrags =)
Wieso denken Männer die Frauen lieben, dass sie automatisch von homosexuellen „Geil“ gefunden werden?!

Manche Typen haben direkt Angst mit mir in einem Raum zu sein, weil sie denken ich gehe auf die Jagd.
Ich gehe nicht auf die Jagd, ich ziehe es vor gejagt zu werden! XD
Naja, kommen wir zurück zur Sache.
Sie denken automatisch das alle Homosexuelle sie „Geil“ finden, allerdings gibt es dafür keinen Grund.
Sehen wir es doch mal von der anderen Seite…nicht jeder Mann findet jede Frau toll, sexuell anziehend oder sympathisch.

Wir haben auch gewisse Ansprüche und rennen nicht jeder Wurst hinterher. Das machen Hunde ja auch nicht, die haben schließlich auch Geschmack.
Diese ablehnende Haltung kann ich gar nicht verstehen, wenn sie dann sagen: „Woah schwul mich bloß nicht an!“. Wie soll ich ihn den „anschwulen“? Ist das eine Art Parfüm, das ich auf ihn sprühe und er dann „angeschwult“ ist?
Es ist ein wirklich primitives Denken! Natürlich sehen wir uns gerne schöne Männer an, allerdings denken wir dann nicht gleich…

Oh wie geil ist der denn…
Los, Hose runter auf geht’s!

Ich habe manchmal das Gefühl, als würden sich die Männer das so vorstellen.
In der Schwulenszene mag es eventuell so ablaufen, wenn sie alle mit verschwitzten Körpern feiern sind und ihr Jagdtrieb zum Vorschein kommt. Hirn aus, Glied an,Klotür zu,Stöhnen an!
Nein, ich möchte nicht alle über einen Kam scheren…fast alle! =)

Ich habe ein interessantes Gespräch mit einem Arbeitskollegen geführt…über dieses Phänomen.
Es gab mal einen schwulen Kollegen, der andere Mitarbeiter angemacht hat, obwohl er wusste das sie nicht am anderen Ufer fischen.
Er hat sie angefasst, ins Ohr gehaucht, keinen Abstand gehalten…und er hatte sogar SEX im Zug – natürlich mit einem Fahrgast.
In der Toilette – ein sehr erregender Ort und auch so ein frischer Duft!
Die sexuellen Abenteuer des Kirschsammlers! Der perfekte Titel für seine Biografie.

Bei solchen Erfahrungen ist es klar, dass Sie solche Vorurteile haben.
Ich würde nie einen Hetero-Kerl anbaggern, es sei denn ich bin ein wenig angetrunken.
Da gibt es eine tolle Story aus Wien und einem Taxifahrer mit Turban.
Es gibt einfach klare Grenzen…man kann Witze machen, allerdings sollte man es respektieren wenn jemand nicht am selben Ufer fischt.

Amen!
PS: Das neue Lena Album – CRYSTAL SKY ist mega gut! =)

Euer Ratho ❤
Meine Facebook Seite mit Videos, Bildern und kleinen Neuigkeiten

HIER FÜR EUCH! RATHO’S DIARY

Hier habe ich noch ein paar neue Videos und Musik für euch:

Tagebucheintrag…

Hey meine Lieben und Liebenden,

ich dachte ich probiere mal etwas neues aus!
Los geht’s….

Liebes Tagebuch,

meine Woche war kurz….dafür musste aber mein Hirn viel arbeiten. Wie ich bereits vor Tagen geschrieben habe, habe ich einen neuen Job angefangen und muss viele verschiedene Sachen neu lernen.
Zum Glück hatte ich eine so geduldige und tolle Lehrerin!

Das mit dem Job packe ich schon und wie heißt es so schön:

„Man lernt nie aus!“

Eigentlich beschäftigt mich ein ganz anderes Thema…
Vor 8 Jahren habe ich mal einen Kerl gedatet. Er ist Türke und war früher echt heiß.
Es war ein hin und her…Ich war verschossen in Ihn, er war es nicht.
Wir haben uns ein paar mal getroffen – natürlich im dunklen und draußen.
Seine Eltern wussten nichts davon und er wollte einfach mal Erfahrungen sammeln, allerdings wusste er nicht wie sehr er mir weh tut.
Wir haben uns manchmal geschrieben und dann plötzlich Monate lang kam keine Antwort mehr von ihm.

Ich war drauf und dran ihn zu vergessen…
BING – NACHRICHT VON X!
Das darf doch alles nicht wahr sein, dachte ich mir damals, kaum habe ich den Scheißkerl vergessen schreibt er mir wieder eine SMS.
Es ging die ganzen Jahre so hin und her, bis ich schließlich aufgehört habe mich immer wieder in die Gefühlswelt zu stürzen.
Ich wäre jedes mal fast an meinen Gefühlen ertrunken, als hätte jemand die Klospülung betätigt und ich und mein Herz wurden in die Kanalisation gespült.
Die Scheiße, in dem Falle er…war allerdings noch an der Kloschüssel kleben geblieben.

Früher hatte er sich gar nicht gemeldet.
Heute meldet er sich ständig! Stalking auf höchstem Niveau. DELUXE EDITION!
Kaum war ich mit meiner großen Liebe (mein letzter Freund!) zusammen…kam er wieder an!
Ich habe keine Gefühle mehr für ihn oder sowas, allerdings wollte ich wissen was das ganze damals sollte.
Die Antwort habe ich trotz Stalking noch nicht bekommen. Obwohl…hmm?!

„Ich liebe dich Canim!“

1. Ich bin nicht sein Canim und will es gar nicht sein!
2. Wer mich so verarscht…kann mich mal! (das lecken lass ich mal weg, sonst kommen nur falsche          Gedanken auf!)
3. Canim?! Schatz?! Gehts noch? Von ihm will ich sicherlich nicht so genannt werden.

Wir haben uns einmal nach der Trennung von meinem Freund getroffen und er war hake dicht und NATÜRLICH hatte er was geraucht.
Hey, was geht in euren Köpfen vor?! Wieso müsst ihr euch immer zusaufen und zudröhnen und dann ankommen?
Es ist widerlich, wenn ihr nach Bier stinkt und dann auch noch praller als sonst seid. Die Geilheit, die sich schon an seiner Hose abgezeichnet hatte…hat mir auch gereicht! Die werden dann auch immer so „tatschi-tatschi“ – ÄTZEND!

„Ich habe dich vermisst!“ACHJA – SICHER – PASST SCHON!
Meine Antwort: “ Ich dich nicht! Du bist besoffen und stinkst!“
Sorry, aber soll ich es schön reden? Soll ich sagen wie toll er ist, wenn er es einfach nicht ist?
Muss er sich erst mut ansaufen und ankiffen damit er mit der Situation, und mir klar kommt?!

Ach Tagebuch… wieso kann ich nicht einmal einen normalen Mann kennenlernen, der weiß was er will und wie er es will.
Kann nicht einfach mein EX zurückkommen und sagen “ Ich bin schwul genug für dich? “
Das Problem ist doch ganz einfach…es gibt soviele Männer die sich von einem schwulen den Schwanz blasen lassen wollen, allerdings im „REALEN LEBEN“ die größten Machos sind. Frauen und Kinder Zuhause sitzen haben oder „Scheinfreundinnen“ haben.
Sie lästern über uns und finden uns abstoßend, allerdings wird dann heimlich bei Gayromeo ein Sexdate ausgemacht. Natürlich nur OHNE Küssen – das ist eklig!
Mister X war auch so ein Fall, nur das er küssen wollte aber es nicht kann.
Ich kann das alles nicht nachvollziehen.

„Ich bin hetero, allerdings bei dir..geht mir einer ab!“

Dann bist du nicht Hetero sondern BI?!
Oder haben alle Frauen einen Bart und keine Vagina!?
Come on, lassen wir Conchita mal aus dem Spiel.
Wie auch immer…er stalkt mich!

Nachts um 2 Uhr bekomme ich anrufe und 13 Nachrichten über Whatsapp.
„Canim, ich will dich! Lass uns reden.“
Wenn ich wie immer nicht Antworte kommen noch mehr SMS’n und Anrufe.
“ Du bist Arsch! Hehe – scherz, komm lass normal reden!“
NEIN NEIN NEIN NEIN NEIN NEIN – VERDAMMT NOCHMAL!!!!!!

Er will es einfach nicht kapieren/akzeptieren.
Dann versucht er mir auch noch ein schlechtes Gewissen einzureden, besser gesagt zu schreiben.
„Meine Familie redet nicht mehr mit mir!Kann ich nicht verstehen bin doch der alte…nur weil ich einen Typ gut find!“
Ich habe ihn nie gezwungen das er sich Outen muss! Ich will gar nichts von ihm! Das habe ich auch nie behauptet!
Aber wieso auch nicht, lade doch dein Problem auf meine Schultern. GERNE!

Ich hatte schon einmal einen Stalker, allerdings habe ich mir den selbst angelacht…
Nun gut, er kam bei mir einkaufen und ich war nett…und die Kabine in dem Moment groß!
Keinen weiteren Kommentar…

Schlüpfrige Geschichten hin oder her.
Was soll ich denn jetzt machen?
Wie mache ich ihm klar, dass er mich endlich in Ruhe lassen soll?
Mein Ex ist sogar ans Telefon gegangen und hat ihm ein Text gepresst…Sinnlos!
Nicht einmal erfundene Geschichten helfen.
Eine Geschichte ist zum Beispiel:
“ Ich bin im Hotel, weil ich ein Sexdate habe!“

Jeder der mich kennt, weiß das ich sowas nie machen würde.
Er glaubt es, lässt mich trotzdem nicht in Frieden.
Dann kommen wieder SMS’n…
„Canim, ich mach mir sorgen…du warst früher nicht so.“
Keine Antwort von mir – dafür ein Shitstorm von ihm!
„Was soll das, bist ne Schlampe oder was? Treff mich jetz mim Mädl!“
Als würde mich das interessieren…macht er sowieso nicht!

ICH BIN KEINE SCHLAMPE UND WERDE ES AUCH NIE WERDEN! SORRY !

Kommen wir von „Harten“ Tatsachen und ungeouteten Heterosexuellen Männern zu etwas anderem.
Ich habe vor zwei Jahren an einem Casting teilgenommen und habe mich dieses Jahr wieder beworben.
Die Anspannung steigt und meine Selbstzweifel wachsen mit jedem Tag.
Bin ich gut genug?
Kann ich es wirklich und bin ich nicht zu dick?
Fragen über Fragen in meinem Kopf.
Diese Selbstzweifel machen mich echt verrückt. Verrückter, als ich eh schon bin. =)

Mein bester Freund kann dieses Jahr auch nicht mitkommen, also versuche ich es ganz alleine.
Ich habe eine große Motivation…nach der Trennung von meiner großen Liebe, will ich es Ihm zeigen was er verloren hat. Ich will es mir beweisen, dass ich es schaffen kann.
So lange Träume ich schon davon im Rampenlicht zu stehen und vielleicht ist JETZT der richtige Augenblick, die Zweifel über Bord zu werfen und die „Diva“ auszupacken.
Er soll mich sehen, wenn er seinen Fernseher anmacht… Träumen darf man ja…=)

Ich habe mich lange genug selbst verletzt…innerlich!
Man könnte meinen ich bin ein Masochist. Ich habe mich lange Zeit noch mehr verletzt , als ich es sowieso schon war. Ich habe mir alte Bilder angeschaut von uns beiden, die Songs gehört und Filme angeschaut…an seinem Handtuch gerochen (keine Panik..es riecht nach seinem Parfüm und nicht nach Schweiß!)…
Ich denke ich bin nicht der Einzigste, der das macht!
Das war auch gut so, dass ich mir selbst weh getan habe um ihn zu vergessen. Vergessen?
Werde ich ihn jemals vergessen können – NEIN!

So mein liebes Tagebuch…
Hau rein =)

Sodala meine lieben Sonnenanbeter und Monschischis…
Habt ein wunderschönes langes Wochenende…und vergesst nicht zu lächeln!
Wie immer findet ihr mich bei FACEBOOK!

Noch ein kleine Werbung für ein tolles RnB/Pop Album von der wunderbaren CIARA .
JACKIE – seit heute draußen!

Ciara - JACKIE (Official Cover)
Ciara – JACKIE (Official Cover)

Ehrlichkeit und Staubsauger

Hallo Freunde der guten Unterhaltung,

meine Woche war mega voll und mein Kopf hat ganz viele Informationen bekommen, die mich ein wenig konfus machen!

Ich hoffe eure Woche war toll und ihr habt eure Ziele im Auge behalten und vielleicht sogar erreicht!
Mein heutiges Thema ist : „Ehrlichkeit und Staubsauger!“

Ehrlichkeit kann verletzen und verschrecken.
Wie oft habe ich es erlebt, dass ich ehrlich war und mir Personen den Rücken zugewandt haben.
Ich glaube es ist fast jeden Tag passiert!

Was ist uns im Leben oder in einer Beziehung wichtig?
Treue, Respekt und Ehrlichkeit…!
In jeglicher Beziehung, sei es ein Liebespaar oder eine Freundschaft.
Die Basis ist Vertrauen und Ehrlichkeit. Zwei Bausteine die nur zusammen funktionieren. Ok, meistens!

Ich bin sehr ehrlich und direkt. Es ist nicht immer gut, allerdings halte ich es nicht für sinnvoll zu lästern. Meiner Meinung nach ist es besser, jemanden seine Gedanken ist Gesicht zu sagen.
Deshalb finde ich auch nicht, dass wenn jemand über mich lästert und ich ihm etwas zurück ins Gesicht sage ihn mobbe.
Ich wurde gemobbt und ich weiß wie sich so etwas anfühlt!
Es ist wohl eine der schlimmsten Strafen, die man als Jugendlicher bekommen kann.

Um zu mobben braucht man immer ein schwaches Glied in der Gemeinschaft!
Ein Einzelner mobbt normalerweise nicht, also braucht man dazu auch mehrere Menschen, die sich nur zusammen stark fühlen.
Alleine daran sieht man, wie schwach die Leute sind, die auf einen Einzelnen verbal einprügeln.
Sie lästern hinter meinem Rücken und ich sage ihnen ins Gesicht was ich von ihnen halte.
Sicherlich ist es nicht immer von Vorteil und nett bestimmt auch nicht!
Aber sind diese Personen nett?

In einer Freundschaft ist es wichtig ehrlich zu sein.
Man lässt sich auf eine zwischenmenschliche Beziehung ein, das tiefste Innere wird mit einer Person geteilt die man sich selbst aussucht.
Ich habe eine Freundin, die damit gar nicht klarkommt.
Sie will meine Meinung wissen und ist beleidigt, wenn ich ihr es direkt ins Gesicht sage.

Was soll das denn?
In unserem Alter sollte man sich etwas reifer verhalten, als sich wie ein Kleinkind aufzuführen.
Sie will doch meine Meinung wissen, sollte ich ihr dann Honig um’s Maul schmieren?
Honig damit sie zufrieden ist? Ist sie Winnie Pooh?

„Woah du bist so scheiße!“

Ja, dann bin ich lieber scheiße, als das ich sie in einem scheiß-outfit rausgehen lasse.
Ich muss nicht alles gut finden was sie macht und im Gegenteil genauso.
Wir sind immer noch eigenständige Personen mit eigenen Meinungen, selbst wenn wir eine Beziehung haben oder eine richtig enge Freundschaft.
Natürlich geht man Kompromisse ein…aber verlieren sollte man sich selbst nicht!

Die Wahrheit kann oft verletzen.
Anfangs tut es immer weh, aber nach einer Zeit schwindet jeder Schmerz.
Man fängt an darüber nachzudenken, wenn es nicht wichtig wäre oder falsch würde man das nicht tun.
Durch eine direkte und ehrliche Antwort werden oft die Abgründe aufgezeigt und Probleme offen dargelegt.
Man kann es ausmalen und schmücken wie man möchte, allerdings wird es dadurch nicht weniger „schlimm“.

Ich glaube ihr wisst genau was ich meine!
Hat nicht jeder so eine Freundin,Freund oder Partner, der gleich eingeschnappt ist?
Das typische Beispiel ist dieses: “ Schatz, steht mir das Kleid?“
Die typische Antwort: „Ja, klar mein Spatz!“

Dann gehen sie beide auf die Straße und die Leute drehen sich um und zerreißen sich das Maul.
Der Partner wollte unnötigen Streit aus dem Weg gehen, die Frau wollte eine ehrliche Antwort um einen Streit anfangen zu können.
Ich bin auch manchmal so schrecklich! Tussi on Tour – Ratho on Tour!
Naja….soviel zum Thema Ehrlichkeit!

Ich war vorhin noch etwas Essen mit meinem besten Freund!
Endlich konnte ich jemanden von einem Erlebnis erzählen was mich beschäftigt hat und das ich auch noch kurz mit euch teilen will.

„Staubsauger-SEX und Schlauchbootlippen“

Es geht um ein Date…und um eine Handlung!
Um genau zu sein…um das „Saugen“!
Es gibt Männer, die wollen es hart und es gibt welche, die wollen das man saugt!
Ich meine…HALLO – SAUGEN! Ein wenig ist ok…aber ich bin doch kein mobiler Staubsauger mit Turbo-Boost und Staubfilter!
Manche Kerle wollen es so fest, dass sogar die Innenseite der Lippe zwischen die kleinen Zahnzwischenräume gesaugt wird und man nachdem Liebesakt, Lippen wie Kader Loth hat!
Schlauchbootlippen – Grias Di!

Hatten die davor Sex mit einem Staubsauger oder haben sie zu viele Weißwürste „gezuzelt“?
Wie auch immer…dieses Thema kam heute auch neben dem Essen auf den Tisch!

Soo ich muss jetzt zurück zu meinem Staubsauger – ein bisschen sauber machen!

Euer Ratho (wie immer auch bei

Grindr,Tinder und Gayromeo alias die Sex-Werkstatt!

Hallöchen meine Lieben…

Mein heutiger Eintrag entstand ganz altmodisch zuerst auf einem Block und jetzt ist er für euch hier zu lesen. Was ist das Thema? Hmm, ich hab keine richtigen Worte gefunden. “Die Menschenmetzgerei” finde ich irgendwie sehr komisch! Es dreht sich heute um die Schwulen-Welt, Tinder, Grindr und Gayromeo, und die traurige Realität!

Kurz etwas anderes… Wieso wird eine Frau als Schlampe beschimpft, wenn sie mit verschieden Männern schläft?! (Sie ist Single!) Wieso werden Männer dafür gefeiert und als „Player“ bezeichnet? Kann sich eine Frau nicht ihren Spaß holen, wenn sie ihn möchte, und das mit dem Partner oder Gegenstand ihrer Wahl? Ich verstehe so etwas überhaupt nicht, es gibt so viele heiße Kerle auf der Welt…also los, krallt sie euch!

Wir merken uns: Eine Frau kann sich das nehmen was sie möchte, solange sie Single ist! Das bedeutet nicht, dass sie eine BITCH ist! Bitte VERHÜTEN! – SEHR WICHTIG!

Kommen wir nun zur Welt der Dating-Apps und der XXX-Pics sowie der traurigen Realität! Falls jemand Grindr, Tinder und Gayromeo nicht kennt, hier eine kleine Erläuterung:
Tinder: Du siehst ein Bild und kannst zwischen zwei Buttons auswählen. X = NEIN und wenn beide Personen das Herz gedrückt haben erscheint: „Du hast ein Match“ (oder sowas), und du kannst mit der Person schreiben!
Grindr: Ist nur für schwule…glaube ich=)!Dort sieht man wer gerade in der Nähe online ist. Anschreiben – Date – SEX! Es ist so ähnlich wie Loovo!
Gayromeo: Der schwule Bruder von Parship nur ohne Hemmungen, dafür mit mehr XXX-Pics und Taschengeldangeboten! Wisst ihr was lustig ist?! Man geht zum Beispiel feiern und niemand spricht dich an, sondern sie glotzen nur. Du gehst in ein Restaurant und sie „Grindern“ dich! Du kommst nach Hause und hast eine Mail bei Gayromeo… Ich habe beim Feiern gehen noch nie jemanden kennengelernt! Es ist sehr anonym dort =) Ich muss zugeben, ich bin auch sehr schüchtern! JA – ich bin schüchtern! Niemand spricht dich an – manchmal ist es aber auch besser!

Im Internet sind alle Katzen schwarz…!

Durch das Internet sind sie alle Kilometer voneinander getrennt und haben ihre Profilpics gepimpt. Leider gibt es im realen Leben keinen Instagram-Filter, der einen schön aussehen lässt. Die meisten Menschen würden sich nie trauen so zu agieren, wie sie es im Internet tun. Ich nehme nicht an, dass mir ein erwachsener Mann einfach sein Glied zeigen würde, oder mich auf der Straße mit dem Wort „Ficken?“ begrüßen würde. Im Internet sind sie stark, wenn man sie dann trifft sind es oft schüchterne und zurückhaltende Kerle die sich nur im Schein ihres Bildschirms wie Arnold Schwarzenegger fühlen. Die typischen Messages sind bei Gayromeo zum Beispiel folgende….

– „Ficken?“
– „Ich habe Lust an versifften Boyshorts zu riechen und einen ungewaschenen Junxxxxschwanz zu blasen! Lust?“ (Im Anhang befinden sich dann XXX-Pics)
– „Hi, ich 56 stehe auf blasen, küssen, gemeinsames wichsen und biete dir 100 Euro!“ – Einfach nur XXX-Pics!!! (Deluxe Edition!) oder was ich oft zu lesen bekomme…
– „Boah, du bist geil, aber dein Nagellack geht gar ned!“
– „Ey bist Junge oder Mädchen?“ (EY – lern Deutsch und wie kann ein Schwuler ein Mädchen sein?)
– „Das bist nicht du auf deinen Bilder!“ Sodala…dann hast du also diese primitiven Steinzeit Nachrichten erhalten und wenn du nicht antwortest wirst du geblockt und gesperrt! Wie lächerlich doch das Ganze ist =) Stellt euch mal vor wie das im normalen Leben wäre?

Die Hälfte der Homosexuellen Bevölkerung wäre eingesperrt! Überall nur noch Exhibitionisten oder Menschen die an getragener Unterwäsche riechen! „Das Parfüm – RELOADED!“ Es ist wie in einer Metzgerei. Der Kunde sucht sich das beste Stück Fleisch aus! Gayromeo, Tinder und Grindr bestehen doch sowieso nur aus Bodypics – NATÜRLICH oben ohne – und XXX-PICS! Es scheint als wäre das Gesicht nicht mehr wichtig. Getreu dem Motto:

Tüte drüber und los geht’s!

Ich frage mich ja immer was die Leute dazu treibt ständig irgendwelche Nacktbilder unbekannten Leuten zu schicken oder sich komplett nackt in Ihrem Profil zu zeigen! Es stört mich nicht, allerdings sollte es dann schon so in die Richtung Elyas M’Barek gehen und nicht so aussehen wie die männliche Version von Frau Merkel. Es gibt auch sehr viele Männer die Taschengeld anbieten um Liebe zu bekommen. Die andere Art der Prostitution…Wuhu!

Im Internet sind sie, wie oben schon geschrieben, Anonym und es fallen alle Hemmungen und ihre wildesten Träume können dort ausgelebt werden. Dort sind die Schwächsten die Stärksten und Superhelden, Superstecher und XXL-Glieder werden geboren! Im realen Leben allerdings sind sie Businessmänner oder Lehrer.
Es wird gar kein Wert auf Charakter oder irgendetwas gelegt – der Körper ist alles was zählt!
Hast du einen Sixpack – kannst du gut poppen!
Hast du keinen – musst du gucken wo du bleibst. Es gibt ein bestimmtes Beuteschema bei schwulen Männern.
Nicht tuntig sondern am besten wie ein Heterosexueller Mann! Bart, Sixpack, Tattoos und mindestens 1.70 groß sollte er sein. Man sollte auch nicht vergessen das es Aktive und Passive Partner gibt! Aktive sind sehr gefragt und „Fifty Shades of Grey“ bringt sogar die Schwulen Welt in Wallung und alle wollen dominiert, ausgepeitscht und gezüchtigt werden.

Man könnte die Männer auch mit Tieren vergleichen! Sie legen sich auf die Jagd, wollen sich aber nicht anstrengen und suchen sich die einfachste Beute aus. Angelockt durch ihren Körper, nähern sich andere Männchen und SCHWUPS – Schnappt die Schwube zu! TADA – TROMMELWIRBEL….SEX!

Willkommen in meinem Leben

Ich kann euch eine kleines Beispiel aus meinem Leben geben. Ich hatte ein Date, das normal geplant war, mit normal meine ich ohne Sex. Naiv wie ich oft bin habe ich mich also mit dem Kerl getroffen und zuerst schien es auch alles super zu laufen. Wir waren in einem Café in einem Luxushotel! Dort haben wir geredet, gelacht und gescherzt! Er wollte mir etwas zeigen und ich ging natürlich mit ihm mit. NEIN – er hat mir kein Zimmer gezeigt sondern eine Couch im Flur im ersten Stock! Ich befand mich plötzlich auf dem Sofa und er auf mir, etwas nasses leckte meine Lippen und ich hatte Mühe mich zu befreien! Das Tier in ihm war geweckt, allerdings nicht nur das Tier sondern auch ein mittelgroßer Muskel! Nun stand er vor mir mit eindeutiger Latte und einem gierigem Blick nach mehr….Mehr? Mit mir? Hallo?! Nicht beim ersten Date und schon gar nicht mitten in einem 5-Sterne Hotel auf dem Flur!

 

Ich werde oft angefeindet, wegen meinem Erscheinungsbild, als Tunte beschrieben und so weiter. Waren es nicht damals die „Tunten“ die soviel für die Schwule Szene in Bewegung gebracht haben? Heute solltest du am besten Hetero sein aber gleichzeitig schwul. Individualität ist ein großes Tabuthema. Es ist wirklich schade das sich alles nur noch um SEX dreht auf diesen Seiten bzw Apps. Es werden kaum noch hochwertige Gespräche geführt die einen dem anderen näher bringen könnten. Es ist ein reiner Fleischbeschau…zumindestens ist das meine Meinung! Ich denke manchmal das man nur noch als Körper, Stück Fleisch gesehen wird ohne Herz und Seele.

Bevor jetzt wieder irgendwer meint das ich alles SOOO NEGATIV sehe, es ist meine Meinung und Sicht der Dinge!
Es gibt so viele wunderbare Männer und Jungs die Single sind, weil sie einfach bestimmte Werte haben und sich eben nicht durch die Szene von Bett zu Bett hangeln. Wir sind ja nicht Tarzan und Jane die sich gemeinsam durch die Lianen schwingen…
Jeder sucht auch mal Spaß, aber will man wirklich nur schnell benutzt werden und dann wieder gehen? Ich kann mir das nicht vorstellen…. Wer das kann – VIEL SPAß! Verhüten aber nicht vergessen!

Jeder Mensch ist auf der Suche nach einem Partner, der ihm ein besonderes Gefühl gibt. Der ihn liebt und auffängt sollte er mal fallen!

Sodala, das war mein Wort zum Sonntag!

Ich gehe jetzt einmal Online und schaue welche Cyber-Christian Greys getragene Unterwäsche wollen oder mir 100 Euro für einen Blowjob anbieten!

Euer Ratho (wie immer auch bei FACEBOOK)