Träume

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe bei euch ist alles gut und ihr habt ein lächeln im Gesicht!
Der „Aufschrei“ nach meinem letzten Blog war ein wenig größer als ich erwartet hatte.
Viele Fragen kamen und viele Anfeindungen.
„Wieso, musst du darüber schreiben?“ , „Ist dir das wirklich passiert?“.
Es gab natürlich auch viele die mir geschrieben haben und angerufen, die stolz sind…die selbst in so einer Situation waren und sich in meine Lage versetzen konnten.

Tausend Dank an alle die mich in der Zeit unterstützt haben und mich bis heute begleiten. Danke an euch da draußen!
Es ist oft nicht einfach über solche Themen zu schreiben ohne Mitleid zu erregen.
Ihr versteht mich und ich konnte ein paar Menschen helfen! Eine Faust! Ich weiß das ich nicht oft schreibe, allerdings kommen meine Einträge immer von ganzem Herzen und sind ein Teil von mir….

Heute möchte ich aber über etwas anderes schreiben…
Träume! Jeder Mensch hat Träume und jeder oder fast jeder Mensch träumt auch Nachts…(vielleicht auch jemand von mir…=) )
Ich träume eigentlich immer! In der Nacht und am Tag ….=)
Das am Tag tut mir wirklich leid, weil meine Kollegen mir dann oft auf die Sprünge helfen müssen oder mein bester Freund mich tausendmal das selbe fragen muss. Sorry =)

Träume sind dazu da um sich zu flüchten. Sich vor seinen Ängsten, Trauer und dem grauen Alltag in einer bunten Welt zu verstecken. Sie können allerdings auch schwarz und dunkel sein. Kennt ihr diese Träume, in den man das Gefühl hat zu fallen?! Im Schlaf schreckt man plötzlich auf, weil man träumt das man in ein tiefes Loch fällt… . Diese Träume sind wirklich strange und manchmal auch echt angst-einflößend. Ich hatte erst gestern so einen Traum. Rathi liegt brav in seinem Bett mit den Händen über der Decke und plötzlich hatte ich das Gefühl, als würde mir der Boden wegbrechen und ich fallen….Im selben Moment bin ich aufgeschreckt und war zum Glück in meinem Bett.

Ich habe schon so oft geträumt das ich nicht weglaufen kann und hinter mir jemand her ist oder das mir alle Zähne ausfallen und ich nicht mehr reden kann. Meine Freundin meint immer zu mir “ Ratho, Träume spiegeln unsere Seele und unsere Wünsche wieder…alle Gefühle die du unausgesprochen in dir trägst verarbeitest du in der Nacht!

Herzlichen Glückwunsch Ratho! Du verarbeitest also alles in deinen Träumen?! Wieso zum Henker fallen mir dann die Zähne aus und ich falle in schwarze Löcher und kann nicht mehr laufen? Hmm, vielleicht weil ich zu gern mit jemanden reden möchte und es nicht funktioniert und ich vor der Trennung nicht weglaufen kann und somit auch nicht in meine Traum? Ich finde das wirklich alles sehr komisch, teilweise träume ich Dinge , die in meinem realen Leben dann passieren. Genau die selben Situationen und Personen – ein Deja Vu! =)

Es gibt verschiedene Arten von Träumen…

Vor 4 Jahren auf einer Baustelle war mein größter Traum von meinem besten Freund geküsst zu werden und mit ihm zusammen zu kommen…Die Realität sieht natürlich wie immer ganz anders aus, allerdings habe ich früher davon geträumt. Er war mein Traummann….Jetzt sind wir in einer Beziehung. Freundschaftsbeziehung-Deluxe. Ich habe mir nie erträumt jemanden wie ihn so nahe an mich heran zulassen ohne Angst zu haben verletzt zu werden….

 

PicsArt_03-04-05.13.47

 

Wo wir nochmal zurück kommen zu meinem EX-Freund, meinen Traummann, von dem ich euch ja schon so oft erzählt habe. Er ist weg. Er ist umgezogen. Er hat sich einfach aus meinem Leben verabschiedet ohne „Ciao“ zu sagen….Ich will ehrlich sein, es bricht mir gestern wie heute immer noch mein Herz ! Jeden Tag denke ich mir folgendes:

„Ratho heute bist du stark! Du schaust nach vorne und vergisst den Penner!“ Leider ist das alles immer leichter gesagt als getan. Ein Teufel und ein Engelchen sitzen auf meiner Seite und kämpfen um die richtigen Entscheidungen. Liebe ist eben nicht planbar und man kann sie nicht einfach abschalten. OFF-LOVE! Wenn es so einen Schalter geben würde, hätte ich ihn schon längst aus purer Verzweiflung gedrückt. Ein Traum der mittlerweile zum Albtraum geworden ist. Albtraum, weil ich mich unsterblich in ihn verliebt habe und er mich einfach mit der härtesten Strafe der Welt bestraft. Ignoranz. Für mich ist es furchtbar ignoriert zu werden…! Whatsapp lügt auch nicht und ich sehe seine blauen Häkchen jedesmal, wenn ich ihm etwas schreibe. (Wie schon bei meinem letzten Blog beschrieben….=))

„Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei!“ – Träume haben keine….

Als Kinder träumen wir auch schon von den unterschiedlichsten Dingen…Wir träumen davon wie unser Leben verlaufen soll. Feuerwehrmann, Tierarzt und auch manchmal Gogo-Tänzer…es ist alles dabei schon im Kindesalter. Kinder sind ja mittlerweile auch keine wirklichen Kinder mehr. Sie können schon fluchen bevor sie wissen wer ihr Mutter ist und fangen quasi schon zu rauchen an, wenn sie noch gestillt werden. Ich wollte als Kind immer gar nichts werden bis mir RTL2 die No Angels geschenkt hat. Die Girlband meiner Kindheit und Jugend! Ich wollte berühmt werden und Leuten mit meiner Unterhaltung Freude bereiten. Ich weiß bis heute jedes Wort von ihren Songs und habe früher immer zu ihren Liedern getanzt. Anita und Ich haben sogar selbst eine Tanzgruppe gegründet die „Little Angels“. So schnell die Gruppe gegründet war so schnell haben wir uns auch alles hingeworfen. Zum Glück! Wir sollten an Fasching bei uns in der Schule auftreten zu „Rivers of Joy“…das wäre unser Untergang gewesen. Rechtzeitig haben wir unsere rosa Brillen runtergerissen bekommen und die Realität hat uns mitten ins Gesicht gespuckt.

10176078_1161630323849756_5046125167866605483_n

Kindheitsträume reichen oft bis ins Erwachsenenalter zurück und so soll es auch bei mir sein. Mein Traum ist es immer noch im Rampenlicht zu stehen und Leute aus ihrerer Realität zu reißen. Verfolge ich diesen Traum? Hmm, ehrlich gesagt nur halbherzig und das ist mein Fehler. Jeder sagt doch „Du musst nur an deine Träume ganz fest glauben dann gehen sie irgendwann in Erfüllung!“….Reicht nur daran glauben wirklich aus? Wenn es so wäre, würde ich bereits ein riesiges Haus besitzen und einen Keller wie Donald Duck. Es steckt immer Arbeit dahinter und teilweise weiß man nicht wo man anfangen soll.

„Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei!“ – Träume haben keine….

Wie sehr würde ich mir manchmal eine gute Fee wünschen, die einfach unsere Träume erfüllt und uns mit einem lächeln durchs Leben gehen lässt. Ich flüchte mich oft in meine Welt. In meine Traumwelt! Nur um den ganzen wahnsinnigen Menschen zu entkommen und den tausend Stimmen die täglich durch meinen Kopf strömen. Alleine ist man nie in einem Traum….man baut sich seine Welt selbst zusammen wie sie einem gefällt. Hallo Pippi…=) Jeder sucht sich unterbewusst einen Weg um Sachen zu verarbeiten und die Realität bunter werden zu lassen.

Ich werde jetzt auch meine Traumwelt etwas durchforsten und verabschiede mich nicht mehr hungernd in mein Bettchen….

Euer Piratho ❤

Wie immer würde ich mich über ein LIKE BEI FACEBOOK FREUEN!!! KLICK HIER!!!

Snapchat/Instagram: ratholang  (alle neusten Bilder, Storys…und natürlich MICH XD )

12804783_1154782527867869_2070017857823261434_n

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

24. Silvester

Hallo meine Schnee-Eulen,

ich wünsche euch allen noch ein wunderbares, tolles, supergeiles, affenobertittenhammerpussyhaftes neues Jahr!! Ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gekommen und ich möchte mich erstmal bei euch entschuldigen! Sorry, dass ich so lange nichts mehr geschrieben habe! Bei Facebook habt ihr mich dafür gesehen und gehört! =)

Silvester ist sooo toll! Wuhu!

Die Ironie, sie ist kaum zu überlesen. Silvester! Neues Jahr! Die selben Fratzen, die dir ins Gesicht lachen und hinter deinem Rücken dein ganzes Leben „vollscheißen“. „Haha, gutes neues Jahr! Komm in meine Arme!“

Sehe ich so aus, als würde ich in deine Arme wollen? Sehe ich so dumm aus, dass ich nicht weiß wie du von mir denkst? Meinst du, der glitzernde Himmel und die Flasche Sekt, die ich bereits runtergespült habe, lassen mich deinen Charakter vergessen. Hmm, NEIN!

Weihnachten und Silvester sind so Tage die ich nicht unbedingt in meinem Leben bräuchte…! Weihnachten vielleicht wegen den Geschenken und Silvester damit ich bei meinem besten Freund feiern kann…aber ansonsten drehen doch alle Leute durch! Dieses Gerede von „im neuen Jahr wird alles anders/besser“.Manche Personen sind wirklich der Meinung, dass wenn man den Himmel in Farben taucht und betrunken jedem und allem um den Hals fällt alles besser wird!

Ich bin der Meinung, dass es genauso bleibt wie im Jahr davor! Gefühle bleiben, Schmerzen auch und der EX bleibt der EX. An Silvester fühle ich mich oft alleine, obwohl ich jedes Jahr aufs neue wunderbare Menschen um mich herum haben darf. Die Sehnsucht, die mir langsam aber sicher gegen 0:00 Uhr den Hals zuschnürt und die Angst vor dem was wohl das nächste Jahr bringen mag, macht mich verrückt. Ich setze meine Maske auf und stehe allein zwischen verliebten Pärchen und schaue in den Himmel und sehe in jedem Lichtschein einfach nur Ihn. Du kannst so oft abgeschlossen haben und doch wirst du von deinen Gefühlen überrollt wie von einer riesigen Welle. Ein Tsunami aus Sehnsucht, Hoffnung und Einsamkeit.

Mein Silvester ist Adele`s Album 25…. =)

Doch dann nimmt mich mein bester Freund in den Arm und es ist alles vergessen. Ich glaube jeder von euch hat eine Person, bei der man keine Angst haben muss zu weinen, sich angezogen nackt fühlen kann und Blicke mehr sagen, als Wörter. Mein bester Freund und ich könnten Blind sein und wir würden trotzdem die schönsten Bilder sehen. Jedes Jahr aufs neue sind wir Silvester zusammen und stellen uns nur eine Frage: „Wieso?“

Wieso, denken alle Menschen das es plötzlich alles besser wird? Wieso, muss gerade dieser Abend immer so seltsam sein? Wieso zur Hölle ist nicht diese eine Person jetzt bei mir!!?? Wieso, finden wir keine Antworten auf unsere Fragen?! Nachdem man zum gefühlten tausendsten mal „Cheers“ gelallt hat, greift man zu seinem Handy. Der erste Fehler im neuen Jahr! Mein SMS-Verlauf:

„Hey, ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr“ ( SMS 01:14)

„Kannst du mich nicht einfach lieben“ (SMS 04:50)

„Ich hasse dich“ (SMS 05:13)

Nein, natürlich kam keine Antwort. Ihr kennt doch das sicherlich auch? Man ist ein wenig angetrunken und man schreibt seinem EX Nachrichten über Whatsapp und SMS. Ich kopiere meistens die SMS und sende sie nochmal per Whatsapp! Nur um sicher zu sein, dass er sie auch wirklich bekommen hat! Es ist eigentlich so armselig und zeigt aber auch wie sehr man doch noch an ihm hängt und ihn nicht gehen lassen will.

Ich habe kein Problem damit wenn eine Beziehung zu Ende geht, allerdings ist für mich das schlimmste wenn man danach nicht mehr miteinander reden kann. Ignoranz ist für mich die schlimmste Strafe. Wieso? Meine Mutter hat das früher auch immer gemacht, wenn ich einen Fehler gemacht habe und sie tut es bis heute noch. Wir haben gar keinen Kontakt miteinander! Zum Geburtstag und zu Weihnachten eine Karte – mehr auch nicht!

Ihr vertraut euch in einer Beziehung eurem Partner zu 100 Prozent an und dadurch kann er einen zerstören. Er kennt unsere Schwächen und unserer Ängste und genau diese spielen sie bei einer Trennung aus! Komischerweise, weiß ich es und trotzdem bin ich so dumm und lasse mich immer wieder verletzen….

 

Hauchi

 

Nun ja kommen wir wieder zu den Lichtern im Himmel und die Leute die man plötzlich in einem ganz anderen Licht sieht. Ich habe jemanden vor Jahren kennen gelernt und er war seitdem in meinem Leben. Er war mir ein Begriff, ich wusste über wen gesprochen wird und wie er aussieht. Ich konnte ihn nicht richtig einschätzen und wusste nicht ob ich ihn mag oder nicht. Doch plötzlich hat es „Klick“ gemacht und man lässt sich ein bisschen mehr auf die Person ein und muss feststellen, dass sie doch nicht so scheiße ist wie man gedacht hat. Wisst ihr was ich meine? Es ist wie wenn man sagt „Ich hasse Kinder Bueno!“ ohne es vorher probiert zu haben. Ich habe ihn leider nicht probiert, allerdings glaube ich er würde fast so gut schmecken wie ein Kinder Bueno =)

Silvester ist ein Tag in unserem Leben wo wir uns neue Vorsätze nehmen! Wir wollen unsere alten Macken hinter uns lassen, die Liebe finden oder behalten und glücklich sein. Sollten wir nicht das ganze Jahr ehrlich sein und uns nicht aufgrund von überteuerten Raketen dazu bewegen lassen? Ich frage mich manchmal wirklich ob gewisse Menschen nach Silvester noch in den Spiegel sehen können ohne sich zu schämen, weil sie so falsch und hinterhältig ins neue Jahr gestartet sind. 24 Jahre habe ich jetzt das Schauspiel angeschaut und seit ungefähr 5 Jahren habe ich einen Seelenverwandten mit dem ich fast jedes Silvester weine und im selben Moment anfange zu lachen.

Der Soundtrack dieses Abends und meines Jahres ist wohl 25 von Adele…Ich glaube das sagt alles. Liebe, Verlust und Angst….Spaß und Trauer! Man kann nicht immer seine Maske aufziehen und strahlen, manchmal muss man eben auch sein wahres Gesicht zeigen und sich Fehler eingestehen. Liebt man wirklich die richtige Person oder ist es nur die Angst vor der Gesellschaft und den Fragen,wenn man endlich zu sich selbst steht?! Die Gesellschaft, die uns erzählt das wir tolerant sein sollen gegenüber den neuen Bürgern in unserem Land. Die neuen Bürger, die an so einem Abend das Leben mancher Menschen zur Hölle machen aus der sie gekommen sind. In diesem Sinne „Hello, from the other Side“….

So das war es vorerst auch schon…Liked doch meine Seite bei Facebook einfach HIER KLICKEN!!!

Euer Rathi ❤

 

 

 

Weihnachtskremlins

Hallo meine lieben,

ich hoffe es geht euch allen gut! Ich bin wieder ein wenig fitter und habe alles mit Antibiotikum bekämpft. Meine Haut ist dadurch so rein und zart, wie ein Babypopo….?! Wie auch immer…es ist Weihnachten! Wuhu.

Ich möchte heute etwas über die „stille“ Zeit schreiben und das Verhalten der Menschen in meiner Umgebung.

Weihnachten! Das Fest der Liebe, der Geschenke und der Nahrungsergänzungsmittel…sowie richtigen Schlemmereien! Jedes Jahr das selbe und jedes Jahr aufs neue so nervenaufreibend und stressig. Da gibt es die “ Weihnachtselfen“, die bereits Ende November mindestens 5 Schachteln Lebkuchen und Spekulatius gegessen haben und die Beleuchtung ihres Hauses, die Straßenlaternen ersetzen könnten. Sie lieben Weihnachten und die „stille“ Zeit. Diese Menschen posten sofort auf Facebook wenn ein Schneeflöckchen den Himmel herunter segelt. Sie posten Countdown-Hashtags bis Weihnachten!

#24Days #Christmas #LovemyFamily #presents #christmastree #snow

Ich muss sagen, solche Menschen beneide ich nicht! Sie machen heimliche „Schneetänze“ und haben vor Weihnachten schon 5 Kilo mehr auf der Waage (haha abgesehen davon habe ich immer 5 Kg mehr auf der Waage XD)…Nicht zu vergessen die albernen Weihnachtsmützen! Die sich jeder mindestens einmal in seinem Leben aufsetzt um festzustellen, dass sie einfach nur auf der Kopfhaut jucken. Der 1 Euro ist meiner Meinung sogar zu teuer um eine juckende Polyester-Weihnachtsmütze zu haben. Viele Leute lieben solche kitschigen Dinge und ich finde es auch wirklich süß, wenn jemand so viel Leidenschaft in so ein Fest steckt.

Leidenschaft! Das fehlt mir eindeutig in Bezug auf Weihnachten! Ich kann es einfach nicht nachvollziehen, es ist wirklich jedes Jahr genau das gleiche. Ok…es wird immer schlimmer! Männer gehen wie immer viel zu spät die Geschenke einkaufen und Frauen schlagen sich durch den Sommerschlussverkauf bis zum 24. Dezember durch die Läden um das perfekte Geschenk zu finden. Die Geschenke werden meistens immer teurer und unpersönlicher. Unterwäsche ist meiner Meinung nach auch kein „persönliches“ Geschenk, wie mir letztes mal erst jemand klar machen wollte.

Nur weil mein Partner diese Wäsche vielleicht trägt, ist das Geschenk doch nicht persönlich? Männer kaufen Frauen Dessous, weil sie dadurch erregt werden und sie ihren eigenen Höhepunkt zu Weihnachten suchen. Frauen schenken Schlüpfer, damit ihr Kerl den großen Models der Plakate ähnlich sieht. Sixpack oder Bierfass…hauptsache eine Calvin Klein Buchse an.

 

del

Es sollte eine besinnliche Zeit sein, allerdings mutieren die meisten Menschen unserer Erde in kleine böse Kremlins! Es ist nichts zu spüren von angeblichen Nächstenliebe und einem Weihnachtlichen-Gefühl. Jeder will alles sofort haben, keiner will warten und wenn dann auch noch etwas ausverkauft ist, bricht eine Welt zusammen. Es explodieren Bomben und es werden Kriege im eigenen Kopf ausgetragen. Die letzte Rettung ist das Internet. „Sichere Lieferung bis Weihnachten!“ – dass sollte man mal der Post sagen. Heiligabend ist nicht erst am 27.Dezember. Man klickt panisch auf die Paketverfolgung und stellt fest, dass man ohne Geschenk dastehen wird. Aggressiv stürmt man in die nächste U-Bahn und versucht seine Wut an einem Verkäufer seiner Wahl heraus zulassen.

Wie ich darauf komme? Ich habe lange genug im Einzelhandel gearbeitet und es am eigenen Leib spüren dürfen.

Die Kremlins wühlen und schieben sich durch überfüllte Christkindlmärkte und trinken ein oder zwei Tässchen Glühwein ,für 4 Euro die Tasse,und wundern sich am Ende des Monats wo das Geld hingekommen ist. Das ganze Shopping und die seelischen Anstrengungen führen zu übermäßigen Verzehr von Süßigkeiten und Bratwürsten. Die ständig trällernden Christmassongs von Mariah Carey und Wham haben sich schon so in unsere Ohren gefressen, dass uns die Interpreten wie beste Freunde erscheinen. Das Fernsehprogramm an Heiligabend beschränkt sich auch wie jedes Jahr auf Wiederholungen oder Actionfilme. „Das letzte Einhorn“ , der Film meiner Kindheit, wird natürlich auch wieder einmal ausgestrahlt.

Kremlins auf der Jagd!

Natürlich darf man auch nicht vergessen, dass es nach Weihnachten nie wieder etwas zu essen geben wird. Lebensmittel werden gekauft, sie werden regelrecht gejagt. Es wird eingekauft, als würde es kein morgen mehr geben. Die Schlangen an den Kassen werden immer länger je näher Tag X rückt. Er ist DA! Der TAG! WEIHNACHTEN! Die Läden werden nochmal gestürmt. Sie scharren schon mit ihren Füßen vor den Glastüren damit sie das beste Stück Fleisch bekommen und die vergessene Flasche Wein noch ergattern können. Die einen versuchen das beste Stück Fleisch zu ergattern und bei einigen Weihnachtsfeiern frägt man sich hinterher mit welchem besten Stück man eigentlich geschlafen hat.

Vielleicht merkt man mir meine Abneigung gegenüber Weihnachten an, dass ist auch völlig ok.

IMG_20151207_003217

Ich gehöre zum anderen Teil der Bevölkerung. Quasi der „Grinch-Armee“, die Weihnachten nicht besonders toll finden und den ganzen Hype nicht verstehen können. Als ich noch ein kleiner Rathi war, fand ich Weihnachten immer toll! Wir haben einen tollen Christbaum gehabt und immer wenn das Christkind kam hat eine Glocke geläutet und ich durfte ins Wohnzimmer und meine Geschenke auspacken. Es war wie bei jedem nehme ich an. Ihr kennt doch das auch noch, oder?

Glocken und Geschenke….vielleicht hab ich das bis heute in andere Aktivitäten mitgenommen.
Lassen wir mal die Glocken leuten^^

Mittlerweile haben wir weder einen Weihnachtsbaum noch einen Adventskranz! Ich habe nur jedes Jahr einen Adventskalender und das reicht mir auch! Hauptsache etwas süßes für mich =)! Weihnachten und diese ganze mediale Gehirnwäsche nervt mich einfach tierisch. Ich meine, ist Helene Fischer das Christkind? Heiligabend ist jedes Jahr, allerdings lernen die Kremlins nie dazu! Es ist als würde man als Kind immer und immer wieder auf eine heiße Herdplatte fassen. Sie wüten, sie jagen, sie sind noch unfreundlicher und die Eigenschaft „Geduld“ kennt niemand mehr. Jeder will sich übertrumpfen und versucht durch einen Instagram-filter alles noch besser aussehen zu lassen. Vielleicht liegt meine Abneigung auch einfach daran, dass ich jedes Jahr aufs neue hoffe das meine Mutter sich einmal richtig melden würde und nicht nur eine Karte schickt.

War das nicht auch bei dem Grinch so? Ratho der Grinch!

Naja, wie auch immer! Es ist Weihnachten! Ich hoffe ihr habt alle ein wunderschönes Fest und feiert mit euren Familien und Freunden! Lasst euch das Essen schmecken und ich hoffe ihr dürft viele Geschenke oder Menschen auspacken! Wie immer könnt ihr mir bei Facebook folgen – EINFACH HIER KLICKEN!! =)

MERRY CHRISTMAS – FROHE WEIHNACHTEN meine KEKSE!

EUER GRINCH RATHO =) ❤

 

 

 

Augenblicksgefühl.

Augenblicksgefühledertraurigkeitundliebe

wenn ich in deine augen sehe,
spüre ich dein herz schlagen,
deine traurigkeit,
wie ein tsunami in deinem blick,
wir liebten uns,
es wäre eins der schönsten liebeslieder geworden,
hättest du mich nicht benutzt,
für dich war ich ein experiment,
waren deine worte gelogen,
sollte ich mich in dich verlieben,
damit du mir meine flügel brechen konntest,
mich fallen und zerschellen,
wie mein herz in tausend splitter,
meine wunde schmerzt heute noch,
du bist nicht schwul genug,
doch wieso blickst du mich so erschrocken an,
willst du vor dir weglaufen,
deinen gefühlen zu mir,
kannst du noch in den spiegel schauen,
verliebt waren wir doch beide,
du wirst nie so schnell laufen können,
die erinnerungen werden dich einholen,
wenn du mich lachen siehst,
fließt trotzdem eine träne,
ich vermisse dich,
ich schreibe diese zeilen,
als andenken an dich,
du bist mein diamant,
der nie zerbricht,
ein unsichtbares band das uns verbindet,
unvergessen…denn unsere geschichte ist in meinem herzen niedergeschrieben.

SL745096-1

Mein Opa hat Honig im Kopf

In meinem Blog erzähle ich euch über mein Leben, meine Gefühle und Dinge die mich bewegen. Lange hatte ich überlegt, ob ich über dieses Thema schreiben soll. Alzheimer! Ich habe den Film „Honig im Kopf“ von Til Schweiger mit Freunden im Kino angesehen und habe mich in manchen Szenen selbst gesehen. Heute möchte ich euch erzählen, wie ich mich fühle und ein kleinen Eindruck vermitteln. Mein Opa hat auch Honig im Kopf.

„Ich kenne Sie gar nicht“, dass war der Satz mit dem mein Opa mich am Donnerstag begrüßt hat. Mein Vater bekam den Namen von meinem Onkel, nur meine Oma war seine „geliebte Gattin“. Früher hat mir mein Opa so viele Sachen erzählt und gezeigt, als kleines Kind fand ich das allerdings sehr langweilig. Er war Redakteur und hat als Grafiker gearbeitet und war sehr stolz auf seine Werke. Heute kann er sich nicht mehr daran erinnern. Es gibt Momente, die leider immer seltener werden, da weiß er alles bis ins kleinste Detail.

Ich ärgere mich oft über mich selbst,dass ich damals nicht besser aufgepasst habe und es als langweilig empfunden habe. Heute würde ich mir wünschen das er mir gewisse Dinge erklären kann und zeigen. Aber geht es nicht vielen Menschen so? Man merkt erst wie wertvoll etwas ist, wenn es plötzlich weg ist? Kommen wir zurück auf Donnerstag, wir waren also in seinem Zimmer im Pflegeheim und hatten gefragt was denn so los war. Mein Opa meinte “ Ich weiß es nicht, ich werde immer dümmer und vergesse alles!“ . Ich saß daneben und habe mich so hilflos gefühlt und habe mir eine Frage gestellt. „Wie geht es meinem Opa dabei, wenn er es selbst merkt das er immer weniger weiß?“

Ich wäre verzweifelt, aggressiv,traurig und sauer auf mich selbst. Aggressiv ist er manchmal, wenn er sich nicht erinnern kann und meine Oma erwartend vor ihm sitzt und sagt: “ Das müsstest du aber schon noch wissen, Bruno!“ Für sie ist es auch nicht einfach, sie ist plötzlich ganz alleine auf sich gestellt und sieht wie ihr Ehemann so viele gemeinsame Erlebnisse vergisst. Mein Opa erkennt meine Oma immer, dass ist bestimmt die große Liebe! Die Liebe, die wir alle suchen. Die allem stand hält sogar eine Krankheit,die ihn sonst fast alles zeitweise vergessen lässt.

Als ich kurz auf der Toilette war und wieder aus dem Badezimmer kam, sagte mein Opa: “ Ratho, du bist ja auch da, was hastn scho wieder für an Janker an!“ (Meinen Blazer mit Blumen) . Da war er wieder mein Opa, der meine Outfits manchmal nicht verstanden hat und mein Septum als „greisligen (hässlichen) Stierschmuck“ bezeichnet. Mich erkennt er oft, seine Söhne bringt er oft durcheinander. Rudi,Bruno und Thomas sind alles Namen die mein Papa schon hatte.

Mein Opa frägt immer wann er wieder nachhause kommen kann. „Wann gehen wir wieder?“, “ Wie ist das mit dem bezahlen, ich habe doch kein Geld!“ oder „Jetzt habe ich fast den Stuhl vergessen!“ . Ich muss über die letzte Aussage immer schmunzeln, er kann nicht mehr gut laufen und sitzt deshalb in einem Rollstuhl. Er kann ihn also nie vergessen, weil er sonst nicht voran kommt. Er kommt mir manchmal traurig vor und einsam. Immer wenn wir ihn besuchen freut er sich, aber manchmal schläft er auch mitten im Gespräch ein. Er vergisst auch immer öfter wo sein Zimmer ist, obwohl sein Name an der Tür steht.

Meine Großeltern hatten früher immer Hunde, also einen Hund nach dem anderen. Sie waren nicht wie diese Katzenfrauen, die 10 Katzen haben. Es waren immer Schäferhunde. Wenn mein Opa heute einen Hund sieht, wird er ganz glücklich und erzählt alles über die Hunde die ihn in seinem Leben begleitet haben. Ihn so glücklich zu sehen, macht mich ein bisschen weniger traurig. Im Film wird die Krankheit so beschrieben : „Es fallen Bücher um und an anderen Tagen stellen sich dafür andere wieder auf.“ Ich glaube das Buch der Hunde steht bist jetzt immer im Regal.

Ich würde ihm so gerne helfen, aber ich weiß nicht wie. Es ist ein Kampf mit der Zeit, denn man verliert. Irgendwann wird es soweit sein das er nichts mehr weiß und sich nicht erinnern kann. Ich möchte mir das gar nicht vorstellen….Der Film hat mich und meine Freunde traurig gemacht und hat auch Vorwürfe in mir geweckt. Er war wie ein Spiegel und hat die Realität in schönen überzogenen Bildern gezeigt. Ich weine selten im Kino, aber die Tränen die ich geweint habe, waren mit Angst und Hilflosigkeit gefüllt.

Zum Abschied meinte mein Opa “ Macht es gut, STOP! Ich möchte mit nach hause und ich habe kein Geld zum bezahlen fürs essen ! “ In diesem traurigen Moment, schmunzelt man doch.

Euer Ratho (wie immer könnt ihr mir hier auf Facebook folgen und auf Instagram)

Der Trailer zum Film “ Honig im Kopf “ von Til Schweiger