Zerrissenheit im Real Life

Hallo ihr Lieben,

immer wieder habe ich angefangen diesen oder ähnliche Einträge zu schreiben und dann doch wieder verworfen. Ich wusste nicht genau wohin die Reise gehen sollte…um ehrlich zu sein weiß ich das jetzt immer noch nicht!

Tausend Kleidungsstücke später bin ich nun endlich komplett umgezogen. Wohin? Ein Stockwerk tiefer… XD Ich bin mit meiner besten Freundin zusammengezogen und nach langer Suche hat sich dann doch das Universum erbarmt und uns die Tür geöffnet zu einem Bauernhaus. Ich hab viele Nachrichten bekommen ob es mir gut geht und wieso ich nichts mehr schreibe. Ich schreibe immer, allerdings Poesie,Verse,Raps und ganz viel Schwachsinn. Folgt mir einfach auf Instagram…da gibts Daily-Updates..=)

http://instagram.com/ratholang

Auf die Frage wie es mir geht kann ich gerade keine richtige Antwort geben. Mir geht es gut – aber ich bin innerlich zerissen. Erstmal musste ich mich daran gewöhnen 24/7 mit einer Person zusammen zu sein. Eine Person, die mich liebt und sich sehr viele Sorgen macht…! Ich bin ein Mensch, der sich sehr schnell eingeengt fühlt und ein stückweit auch nicht ernst genommen. Ich hasse es mich ständig zu rechtfertigen wohin ich denn gehe, wann ich komme, wie es mir geht…usw. Es ist nur gut gemeint, dass weiß ich auch aber es nervt mich trotzdem.

Frei sein – das wollte ich immer. Kommen und gehen wann ich will! Mit meinem Auto bis ans andere Ende der Welt fahren und die Sorgen einfach zuhause lassen. Musik zu hören und durch die Nacht zu fahren oder zu laufen gibt mir ein Gefühl von Freiheit. Es öffnet meine Gedanken und ich schreibe, schreibe, schreibe alles was in mir drin ist in mein Handy oder in mein Buch. Man könnte es quasi „Schaffungsnächte“ nennen – hmm, klingt eher so als würde man es die ganze Nacht treiben und einen Menschen erschaffen…!

Zerrissen – das bin ich innerlich und in meinem Herzen. Es gibt jemanden den ich richtig gut finde. Gut und heiss…Er hat einen tollen Charakter, dass dachte ich und denk ich auch irgendwie immer noch. In meinen Augen ist er perfekt, wenn er mich anlächelt oder wir einfach nur nebeneinander stehen und uns berühren. Er hört mir zu, er durchschaut mich und weiß genau wie er mich zum lächeln bringen kann. Er trocknet tränen und verursacht sie. Ein Meer aus Tränen, wenn er plötzlich geht und mich im Regen stehen lässt und sagt das würde nicht stimmen. Ich weiß das mit ihm hat alles gar keinen Sinn – er ist viel zu hetero. Wenn ich dann aber in seine Augen schaue weiß ich, ich bin zuhause.

Versuch dich zu beschreiben

doch alles was mir einfällt

der unendliche Sternenhimmel und dein perfektes Gesicht

in meinen augen bist du Perfektion,

wenn du meine Haut berührst und es für Tage brennt,

weiß ich so fühlt sich liebe an

vielleicht ist es nur Lust

denn mein zuhaus hat verschiedene Etagen

Freundschaft, Liebe und Sex

lass uns alles entdecken bevor du auf deine Reise gehst,

dieses mal nicht für einen Monat,

sonder für Jahre,

sag mir ob du mich vermisst,

wenn du andere Lippen küsst,

schrieb eine Zeile über dich,

8 Millionen Menschen hörten sie,

doch du weißt nicht,

das ich dich so krass vermiss und nicht weiß ob ich Dir schreiben soll,

weil deine Abwesenheit mich zerreisst ,

distanzierst dich und sagst es wäre nichts,

vielleicht bild ich mir das nur ein,

doch wieso bist du daueronline und schreibst einfach nich

Ratho Lang 2019

Um ehrlich zu sein kann ich gar nicht sagen ob ich Gefühle habe oder ihn einfach nur einmal haben möchte. Es ist wie bei einer Sorte Eis. Sie klingt richtig geil auf der Verpackung…man macht sie auf und probiert und weiß man würde sie nicht ein zweitesmal kaufen. Ich würde ihn mehrmals kaufen…weil er einfach was besonderes ist. Ich vermisse ihn und schreibe darüber. Ich stell mir die Frage ob ich ihm überhaupt schreiben soll, wenn doch mittlerweile nur alle paar Tage oder Stunden eine Antwort kommt und früher gefühlt alle 5 Minuten sein Name auf meinem Bildschirm erschienen ist. Er checkt meine Status und fängt an sich zu rechtfertigen. Sagt mit seinen Girls würde nicht unbedingt was laufen, allerdings glaub ich das sowieso nicht. Er kann tun und lassen was er will, weil es wie schon geschrieben mein Problem ist und es sowieso keinen Sinn hat.

Und dann gibt es da noch den anderen Typen. Typ B – er würde alles für mich machen. Er merkt sich alles und zeigt mir das in den kleinsten Gesten. Er will mich oft sehen, allerdings engt mich das schon wieder ein. Ich frag mein Herz und es sagt mir einfach keine direkte Antwort. Kann ich ihn lieben? Liebe ich Typ A oder will ich nur eine Nacht mit ihm? Kann ich Typ B überhaupt lieben komme ich damit klar das er noch kein richtiger Mann ist – Keine Sorge er ist Ü 18! Klar, ich kann es probieren ob ich es schaffe und am Ende? Am Ende werde ich ihn dann doch verletzten, wenn ich es nicht kann. Das will ich nicht! Er bedeutet mir zu viel um ihm weh zu tun – um es auszutesten. Er will es und gibt mir alle Zeit der Welt. Doch die „Zeit“ scheint ein sehr dehnbarer Begriff zu sein.

Zeit, damit er sich noch mehr in mich verliebt. Zeit, in der ich rausfinden muss ob ich ihn liebe oder doch nur wie von Anfang an Freundschaft bei mir da ist. Wir waren unterwegs und ich habe Typ A vermisst…wie so oft in meinem Leben. Ich habe mit Typ B versucht diese leere zu füllen. Habe ich das wirklich? Kennt ihr das Gefühl? Man will zu jemanden aber kann ihn nicht erreichen und nimmt dann jemanden der einem sympathisch ist und versucht dieses verlangen zu stillen. Ich habe mir jetzt diesen letzten Satz öfter durchgelesen und schäme mich ein wenig dafür. Es klingt so, als hätte ich kein Charakter und hätte ihn benutzt. „Benutzt“ ist vielleicht das falsche Wort aber so fühlt es sich an. Man möchte sich selbst etwas beweisen und jemand anderen eifersüchtig machen, obwohl er das nie mitbekommen wird.

In nächten wie diesen

deine Hand wenn sie in meiner liegt

fühlst du dich so richtig an

mein Kopf auf deiner Schulter in Sicherheit wiegt

weiß ich diese Nächte werden besonders bleiben

ehrliche Gespräche

Dämonen und Ängste 

machen uns voreinander angreifbar und nackt

Kann dir nich genau erklären warum

hab Angst dich zu verletzen

mich zu verlieben

wenn ich es doch nicht kann und du mir plötzlich entgleitest

würdest mir nach der kurzen Zeit so unendlich fehlen

mein Herz zerreißen 

deine Stärke,

deine Nähe und dein Parfüm

das ich an meinem Pullover trage

in Nächten wie diesen wo uns nur die Sterne beobachten

Vorurteile sich mit der Wut der Welt prügeln

In solchen Nächten Sitz ich auf deiner Couch

Halte deine Hand und weiß es fühlt sich in diesem Moment richtig an

doch kaum geht die Sonne auf

spielen meine Gefühle verrückt und ich hab Angst das ich es nich auf die Reihe krieg

Dir zu geben was du mir gibst

Bedingungslos und echt…

(Ratho Lang 2019)

Mittlerweile muss ich echt oft an Ihn denken und es beschäftigt mich ungemein…die Angst davor ihm das Herz zu brechen bzw. mich darauf einzulassen ohne genau zu wissen ob ich es kann. Diese ständige Frage hängt wie ein Vorhang vor meinen Gedanken. Jeden Morgen versuch ich ihn aufzureißen und eine Antwort zu finden aber es gelingt mir nicht. Ich schreibe darüber und komme trotzdem zu keinem Entschluss…Ich bin immer ehrlich zu ihm gewesen und habe meinen Standpunkt mehrmals deutlich gesagt und auch geschrieben. Wir halten Händchen und es fühlt sich keinesfalls schlecht an, allerdings würde ich mir manchmal wünschen es wären andere. Wünsche ich mir das wirklich oder will das nur mein Herz, weil es weiß das es nicht kompliziert werden würde?!

Menschen aufgrund ihres Geschlechts zu verurteilen oder ihres Aussehens, Religion, Musikgeschmack und was es noch alles gibt halte ich für das beschissenste was es gibt! Ich kann davon ein Lied singen…ich wurde und werde immer verurteilt oder für nicht „gut“ genug befunden. Das Problem ist nur, wenn man Homosexuell ist steht man einfach auf Penise. Schon klingt es wieder oberflächlich. Ich weiß gar nicht wie ich das so genau schreiben soll ohne das es auf eine Art und Weise verletzend rüberkommt. Könnt ihr das irgendwie verstehen? Heteros stehen auf Frauen, Schwule auf Männer eben was alles dazugehört. Scheinbar gebe ich mir auch grad die Antwort für Typ A ….

Kann man mich irgendwie verstehen? Angst zu haben jemanden zu verlieren oder zu verletzten, weil man selbst nicht sicher ist ob es das richtige ist. Richtig oder Falsch gibt es ja eigentlich gar nicht aber ob man es kann…und ob man das probieren will.

Mittlerweile denke ich einfach ich lasse es mit allen. Einfach mit allen. Ich bleibe frei…so kann ich niemanden verletzen und mir kann auch keiner weh tun, wenn man sich nicht meldet oder mit Frauen fickt. NEIN, ich will es nicht lassen…ich will die Eissorte probieren und meinen Freund nicht verlieren. Zerrissenheit, Vermissen und nicht wissen ob man schreiben soll oder nicht. Ob man es probieren soll und etwas verliert oder gewinnt? Fragen über Fragen und keine Antworten. Mein Herz zeigt mir eindeutig den Mittelfinger und mein Verlangen zeigt mir einen Weg und mein Kopf den anderen….

Euer Ratho

https://www.facebook.com/rathosdiary/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s