Das verstörendste Date meines Lebens

Hallöchen =)

Wieso ich nicht jeden Tag etwas schreibe? Der Grund ist ganz einfach, ich will nicht über irgendwelche Dinge schreiben. Sie müssen mich betreffen und auch innerlich nicht loslassen, sozusagen wie kleine Dämonen. Der Blog heißt „Ratho’s Diary – Die Welt in meinen Farben“ und nicht „Ratho’s Diary – ich erzähl euch jeden scheiß“!=)
Ich liebe Blogs, die von ihrem Leben erzählen und jeden Tag schreiben was passiert ist, aber so bin ich eben nicht – dafür gibt es eben andere wunderbare Blogs!

Ein Abend, der selbst wie ein Dämon war lässt mich nicht los, deshalb will ich euch heute darüber erzählen! Anfangs habe ich gezweifelt ob ich es schreiben soll…Was solls – LOS GEHT’S! Das verstörendste Date meines Lebens! Sex, Drugs and Techno!

Erstmal muss ich sagen, dass es alles anders kam wie es geplant war bzw. wie es ausgemacht war.
Normalerweise gehe ich nicht bei einem ersten Date sofort mit in die Wohnung und schon gar nicht um „rumzuhuren“ (etwas blumiger ausgedruckt: um Geschlechtsverkehr zu haben!)!
Ich hab dann immer das Gefühl nicht mehr wegzukommen, als wäre ich eingesperrt. Sehr strange.
Wie ihr wisst bin ich ja seit Anfang des Jahres von meiner Liebe getrennt, also um es klar zustellen – ER hat sich getrennt  „ich bin nicht schwul genug, aber ich liebe dich und es hätte klappen können“ – VIELEN DANK für die Blumen!

Nun kommen wir zur Sache, also noch nicht zu der sexuellen Sache!

Jeder Mensch hat gewisse Bedürfnisse, ja auch ich! Man könnte unsere Verabredung kurz und knapp „Sexdate“ nennen, allerdings finde ich das sehr plump. Wir wollten uns kennenlernen und schauen was passiert. Nur wir zwei! Also, zwei Personen! Es war schon ziemlich spät am Abend und eigentlich wollte ich gar nicht mehr in den Nachbarort fahren, aber ich dachte mir – LOS, wenn du schon kein Bock hast, wird es meistens ganz gut – . Wie ich mal wieder gemerkt habe, sind die Art von Date nicht mein Fall. Ich komme mir dann immer so „schlampig“ vor.

Ach, ich komme mir schlampig vor…!?
Wieso wohl?
Mei o mei!!

Wir hatten davor den ganzen Tag auf einer Seite für homosexuelle Männer geschrieben, einer blauen Seite (warme Brüder wissen welche ich meine), und er war/ ist sehr sympathisch gewesen und hatte mir nichts von seinen Fetischen erzählt. Die sollte ich wohl selbst in der Nacht erleben oder herausfinden! Wir haben über Gott und die Welt geschrieben und die Zeit verging. Man checkt sich gegenseitig natürlich ab, er sieht sehr gut aus, er hat Tattoos einen Drei-Tage-Bart und ein Sixpack! BAM – JACKPOT, dachte ich!

Nachdem ich den Tatort angeschaut hatte kam eine Mail von ihm. BING! „Hey, hast du vielleicht doch noch lust spontan vorbei zukommen?“ – WOAH KEIN BOCK – das waren meine Gedanken! Meine Antwort sah so aus „Ok, hab zwar nicht so große Lust…aber ich kann noch schnell kommen! Geb mir 30 min um zu duschen und loszufahren!“…
30 Minuten später kam ich bei der Adresse an und war erstaunt das ich seit 13 Jahren an diesem Haus vorbeifahre und nie wusste wer dort wohnt! Besser gesagt, ich wusste nicht das dort so ein heißer Kerl wohnt!

Die Tür ging auf und es stand ein junger,sympathischer und heißer Kerl vor mir. „Hi, schön das du doch noch vorbei gekommen bist!“, innerlich dachte ich mir – Für dich doch gerne, hoffentlich kommst du auch – äußerlich kam wie immer eine Ratho-Antwort “ Naja, was muss das muss!“. Ich musste selbst lachen und das Eis war gebrochen. Er meinte ich kann die Treppe hochgehen und er habe im Wohnzimmer , erste Tür links, eine Überraschung für mich!

ÜBERRASCHUNG
UHHHH…SO AUFGEREGT!
NICHT ERREGT!

EINE ÜBERRASCHUNG FÜR MICH!!! WIE SÜß!!!
Ich freute mich so und ging  in das Wohnzimmer. Ich wünsche mir bis heute, dass ich nicht reingegangen wäre oder es ein Darkroom gewesen wäre. Ok, lieber doch kein Darkroom… Es sollte ein Date zwischen zwei Personen werden! Zwischen mir und ihm. Doch auf der Couch lief grad ein LIVE-PORNO!! Leute, ich kam in ein Wohnzimmer und dort lagen zwei Männer und haben sich in der 69-Stellung befriedigt! Ehm, ich dachte zuerst ich muss lachen, oder sollte ich zuerst losschreien?! Ich habe mich entschieden einfach nichts zu sagen und habe erstmal meine Jacke ausgezogen und mich auf den Boden gesetzt. Die zwei anderen Kerle haben sich gar nicht in ihrer Tätigkeit gestört gefühlt. GANZ IM GEGENTEIL! Es ging also weiter, es wurde geleckt, gestöhnt und gefickt… Mein Date fragte mich doch tatsächlich „Wie gefällt dir die Überraschung, dachte wir machen mit, ich mache sowas öfter!?“. Im ersten Moment war sogar ich sprachlos und musste mich sammeln. Ich und sprachlos! „Das ganze ist nicht so mein Fall…ich glaube auch es ist besser wenn ich gehe!“, aber es war so eine Situation in der man auch nicht gehen wollte. Ich wollte wissen was noch passiert. Ich weiß das klingt sehr komisch und verrückt!

Die zwei Karnickel, die mich mittlerweile bemerkt hatten, hörten auf zu nageln. Ich war darüber sehr glücklich, obwohl der eine sah von hinten besser aus als von vorne. Jetzt saßen sie nackt auf der Couch und streckten mir ihre Hände entgegen und wollten sich vorstellen. Ich gebe gerne Hände, aber in diesem speziellen Fall habe ich abgelehnt. Also, ich sitze auf dem Boden in meiner Augenhöhe, zwei harte Penise, der eine sogar mit Cockring! Ich war so peinlich berührt…und wollte im Erdboden versinken. Als wäre das nicht genug, zog sich mein Date auch aus und forderte mich auf ihm ein Blowjob zu geben. NEIN, ich habe es nicht gemacht, aber ich habe überlegt. Mein Date holte seine Bong raus und fing an zu rauchen. Die anderen beiden löcherten mich mit fragen und wollten unbedingt das ich es probiere…WAS SOLL ICH PROBIEREN? DIE BONG? NEIN! SEX – mit zwei Kerlen die ich so attraktiv wie einen Baumstamm finde? NEVER!

Die ewige Jungfrau Ratho, soll gleich mit 3 Männern Sex haben. Damit ich mich auflockere wurde mir Gras und sogar weißes Mehl angeboten. – Wo bin ich nur hier gelandet- das war die einzigste Frage in meinem Kopf. Der Abend wurde immer mehr zur Sendung mit der Maus gemischt mit Angelika Kallwass. Ich wurde von zwei nackten Männern psychologisch aufgeheitert und ermutigt nicht schüchtern zu sein. Der eine High und der andere Geil mit silber funkelndem Cockring! Ich habe alle Bücher von „Fifty Shades of Grey“ gelesen, aber auf sowas war ich wirklich nicht vorbereitet. Einen Ort weiter, oder war ich wirklich in einer Parallelwelt angekommen…? Versteckte Kamera?

Da saß ich nun am Boden, als einzigster angezogen und nicht erregt. Ich hörte der Musik zu, also wenn man Techno überhaupt Musik nennen kann, das Gespräch zog an mir vorbei wie ein Düsenjet und ich wollte nur noch heim. Gegen 1 Uhr in der Früh fuhr ich dann Nachhause und musste feststellen, dass dieser Abend wohl eines der surrealsten Erlebnisse war und mir  trotzdem ein Stück geholfen hat. Ich hatte ihren „Sex-Abend“ gesprengt, bin aber mir treu geblieben und habe durch das Gespräch viele Dinge in anderem Licht erblickt. Der eine Kerl, also nicht mein Date, war schon alt – älter!

Ich parkte mein Auto, nahm mein Handy und rief meinen besten Freund an! Ich musste mit irgendwem darüber reden. Der Abend, der wie ein Film war. Ein Porno? Eine Komödie? Eine Dokumentation? Ich glaube es war alles in einem.  Der Kerl, der ein Date wollte…will es heute immer noch! Diesesmal hat er mir sogar versprochen, dass er keine Überraschung mehr hat!

Seine Frage nach einem neuen Date habe ich erstmal offen gelassen…

Euer Ratho (wie immer auch bei FACEBOOK)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s