Sam Smith live und meine Sicht der Dinge

Heute fange ich mal so an : „Grüß Gott!“….oder besser gesagt „Gute Nacht!“.
Es ist mittlerweile 2 Uhr in der früh und ich dachte, ich schreibe gleich meine Erlebnisse des heutigen Tages für euch nieder. Ein Betthupferl für mich und eine Morgenpost für euch =)

Ich war gestern auf dem Sam Smith Konzert , mit meinem besten Freund, in München. Nicht zu vergessen, meine neue wunderschöne Tasche war auch dabei! Ich will gar nicht soviel von dem Konzert an sich erzählen, jeder der Sam Smith kennt und ihn ein wenig auf Youtube verfolgt, weiß wie talentiert dieser junge Mann ist. Live ist er meiner Meinung nach besser als auf CD! Er ist wie ein Gewürz das in der Musikwelt gefehlt hat. Wie Salz und Pfeffer sozusagen wie Sam und Smith! Ach und sein Gitarrist oder Bassspieler fehlt eindeutig in meinem Bett! Seine Stimme ist sein Instrument, seine Texte sind sein Leben, zusammen ist es Taschentuch-Alarm. Er hat sein komplettes Album „In The Lonely Hour“ performt und hat die Herzen und den Stahl der Halle zum schmelzen gebracht. Musste ich heulen? Ich doch nicht, sonst hätte ich noch ausgeschaut wie ein Clown. Ok, ich habe geweint – leise – still – ohne Tränen.

Zuhause angekommen habe ich mich gefragt – Wie kann jemand die selben Gefühle haben und sie in schmerzhafte und blumige Worte packen, dass sie mich und Millionen andere Menschen zum weinen bringen?! Sam Smith kann es! Ich will es können! Mein bester Freund war dabei und ich muss euch kurz unsere Geschichte erzählen! Ich liebte Ihn, er liebte mich nicht (Achja – mein Leben! Herzlich Willkommen!), es folgte ein Baustellengespräch und viele Tränen. Die Tränen sind getrocknet und dafür lieben wir uns heute, also ich liebe ihn! Ich liebe ihn auf eine andere Art und Weise – wie einen Bruder! Ying und Yang, wobei ich eher beides bin. Manchmal! Bei ihm kann ich mich fallen lassen und ich weiß das er mich auffangen würde. Wir schweigen uns an und niemand hat das Gefühl etwas sagen zu müssen. Blicke sagen oft mehr als Worte und unsere Gedanken kennen sich seit dem Kindergarten. Wir kennen uns allerdings erst seit rund 5 Jahren! Du bist das beste was ich mir vorstellen kann und wünschen konnte! Danke!

Einfach mal danke sagen, dass ist wirklich wichtig! Leute ihr müsst mehr miteinander kommunizieren! Meint ihr wirklich ihr seid NOAH und das „Menschenmeer“ teilt sich auf einem Konzert,weil ihr euch vordrängeln müsst? Wie wäre es denn mit folgender Frage „Sorry, darf ich mal durch?“ anstatt jemand Fremden den Pelz der Winterjacke ins Gesicht zu schieben und dann auch noch zu meckern, weil Lippenstift dran ist! Da hilft auch kein „TZZZZ…“ . Mund auf, Frage stellen und Antwort abwarten. ACH NOCH ETWAS!!! Ich habe als Kind „Bitte“ und „Danke“ gelernt, also das sind Wörter die man auch benutzen darf! Danke!

Ach, man kann miteinander reden!
Das hätte mir jemand sagen müssen!

Die Musik, bringt ganz verschieden Menschen zusammen. Am gestrigen Abend eben Sam Smith! Homosexuelle Paare, ältere Paare, Freunde, Muttis und Väter mit Kindern, Verliebte Paare und Singles – wie mich. Es ist eine Halle, alle Ticketkäufer sind also wegen der Musik dort. Sie mögen alle das selbe! Man könnte meinen, sie wären auch ein bisschen gleich vom Charakter. Haha, das denke auch nur ich! Es ist so erstaunlich, dass so viele verschiedene Menschen eine Stimme lieben, aber sich auf einem Konzert von anderen Menschen so distanzieren und sie ignorieren, obwohl sie das gleiche Interesse haben. Ich weiß nicht ob das an München liegt oder allgemein an unserer Gesellschaft. Damals in Köln haben wir sofort Leute kennengelernt – in München noch nie. Doch heute, heute habe ich jemanden angesprochen! „Du hast einen sehr schönen Lippenstift!“, das blonde Mädchen war ganz alleine neben uns gestanden und mein Kompliment hat das Eis gebrochen. Das Kompliment war auch ernst gemeint! Sie sah ein bisschen aus wie Kat Dennings  nur in blond!

Wie ich vorhin schon gesagt habe, einfach mal miteinander reden! Ein Konzert soll Spaß machen…wenn ich alleine mit meinem Freund sein will kann ich mir auch eine DVD reinziehen. Manche Menschen haben gestern wohl erwartet, dass sie niemand anderen sehen und nicht berührt werden. Ach, um auf die verliebten Paare zu sprechen zu kommen. Es ist ein Konzert und kein öffentlicher Platz an dem Fingern erlaubt ist. Wir sind nicht bei „Fifty Shades of Finger deinen Partner bei einem Konzert!“!!!! Könntet ihr eure Hände nicht einfach für 3 Stunden bei euch behalten, anstatt sie eurem Partner in die Hose zu schieben – am Popo?! Vom züngeln und grabschen will ich gar nicht reden. Nein, ich bin nicht neidisch aber wenn ich ein Softporno sehen möchte….dann geh ich zu Beate Uhse und kaufe mir einen! Übrigens – NEUIGKEIT!!!! Rolltreppen sind auch nicht gebaut worden um züngelnd und stöhnend auf ihnen zu stehen!

Unsere blonde Kat Dennings ist ein super nettes Mädchen gewesen. Ja, sie hat vielleicht keine Size-Zero getragen, aber sie war auch kein Fleischpflanzerl auf zwei Beinen….also an die Mädchen, die denken sie müssten lästern. Haltet einfach euren Mund! Lieber bin ich keine Skinny-Bitch wie Ihr, sondern habe Charakter und Ausstrahlung! Konzerte sind wie Straßencafés im Sommer, man sitzt draußen und kann sich Leute anschauen! Ich werde generell angestarrt und fotografiert…ist ja auch schön und gut. Vor uns stand ein süßes Paar, die Frau hatte Krebs und hatte gerade ihre Haare verloren. Vor Ihnen stand ein junges Mädchen, ich konnte sie im Augenwinkel sehen, das die Frau abwertend angeschaut und sich noch weiter entfernt hat. Sie began mit ihrer Freundin zu lästern.

Liebes Mädchen, diese Frau ist krank.
Sie wollte für ein paar Minuten diesen Schicksalsschlag vergessen!
Du hast sicherlich nicht das recht, sie zu begutachten wie ein Stück Dreck!
Du solltest so begutachtet werden!
Darüber auch noch zu lästern….ist das letzte!
Sei froh, dass du dich weiter „entfernt“ hast von ihr!
Sonst hätte ich dir verbal ins Gesicht gespuckt!

Ich persönlich finde es traurig! Traurig, dass sobald man in einer Art und Weise „ANDERS“ ist, sich die Leute ohne jemals ein Wort gewechselt zu haben eine Meinung bilden. Bunt! Bunt ist die Welt…wir können von allen etwas lernen. Sei es eine Plus-Size Kat Dennings die einen perfekten Eyeliner ziehen kann oder ein Rollstuhlfahrer der einem die Welt aus seiner Sicht zeigt. Eine krebskranke starke Frau, die kämpft um das was sie liebt und einfach eine gute Zeit haben möchte….! Hört doch auf zu lästern um euch besser zu fühlen! Auf einem Konzert geht es darum eine gute Zeit zu haben….Sommer wird schnell genug!

AMEN!

Sooo noch ganzzzz kurz! Meine neue Tasche ist da! Sie ist gestern endlich angekommen! Ich habe solange von einer MOSCHINO Tasche geträumt und endlich ist der Traum in Erfüllung gegangen! Ich hab ein kleines Video mit vielen „Uhhhs“ und „uhhhllalalals“ gemacht. Nachdem „OMG“ sollte noch – WUNDERSCHÖN folgen! Allerdings könnt ihr das Video leider nur HIER sehen! Oder auf meinem Instagram – Account ! ❤

Euer verrückter Ratho (wie immer HIER bei Facebook )

IMG_20150303_165937

Advertisements

2 Gedanken zu “Sam Smith live und meine Sicht der Dinge

  1. Einfach nur herrlich!
    Ich hab leider keine Karten meht bekommen, aber es ist erstaunlich wie parallel es bei allen öffentlichen Veranstaltungen zugeht :/ (ich dachte immer ich bin die einzige die von den fakepelzkragen-in-die-fresse-kickenden-zicken genervt ist :0 )
    Ratho du hast viele meiner Gedanken in Worte gefasst dafür dank ich dir :*
    Ganz dickes küsschen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s